Unruhen in Burundi: Nicht erforderliche Reisen absagen

+
Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen ins ostafrikanische Land Burundi. Seit einigen Wochen kommt es dort immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Foto: Apollinaire Niyirora

Wer eine Rundreise durch Ostafrika plant, sollte den kleinen, ostafrikanischen Staat Burundi aussparen. Seit Ende April gefährden gewalttätige Unruhen die Sicherheitslage des Landes.

Berlin (dpa/tmn) - Das Auswärtige Amt rät wegen politischer Unruhen derzeit von allen nicht erforderlichen Reisen nach Burundi ab. Der Flughafen ist abgeriegelt, und die Grenzen sind geschlossen.

Seit Ende April kommt es in Burundi zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, zuletzt gab es einen Putschversuch.

Reise- und Sicherheitshinweise für Burundi

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie einsteigen

Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie einsteigen

Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten

Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten

Wegen Tripadvisor-Bewertung: Restaurant droht Kundin mit Gefängnis

Wegen Tripadvisor-Bewertung: Restaurant droht Kundin mit Gefängnis

Laptop im Handgepäck auf Transatlantikflügen nun doch erlaubt

Laptop im Handgepäck auf Transatlantikflügen nun doch erlaubt

Kommentare