Er wollte von Sheffield nach Essex

Er spart 10 Euro, weil er Umweg von 1.700 Kilometern nimmt

Hier war ein echter Sparfuchs am Werk: Der englische Jordan Cox (18) wollte nur von Sheffield nach Essex reisen, entschied sich dann aber für einen "kleinen" Umweg über Berlin.

Die 1.700 Kilometer Umweg waren Jordan Cox egal, immerhin hat er bei diesem Wahnsinns-Trip bares Geld gespart: Eigentlich wollte er mit der Bahn in England von Sheffield nach Essex reisen, was einer Distanz von rund 300 Kilometern entspricht. Auch bei einem knappen Geldbeutel wäre ihm diese Entfernung mit der Bahn nicht allzu teuer gekommen. Umgerechnet hätte er dafür knapp 62 Euro zahlen müssen, wie er auf MoneySavingExpert.com, einer Seite für Sparer, berichtet.

Very British: Umweg über Berlin spart rund 10 Euro

Doch Jordan ist eben ein echter Sparfuchs, und das Zugticket erschien ihm dann doch etwas zu überzogen. Also sah er sich nach günstigeren Alternativen um und wurde fündig. Ein Flug mit der Billig-Linie Ryanair über Berlin kostete nämlich rund 10 Euro weniger, bei einem Umweg von ungefähr 1.700 Kilometern.

So begründete er seine kuriose Entscheidung:

"Ich weiß, dass Fliegen nicht besonders umweltfreundlich ist, und ich werde das nicht jedes mal machen. Aber es war für mich der billigste Weg, um nach Hause zu kommen. Außerdem kam ich in den Genuss eines 'kostenlosen' Mini-Ausflugs in eine Stadt, die ich schon immer besuchen wollte", schreibt Cox.

Berlin ist immer eine Reise wert

Die Zeit in der deutschen Hauptstadt nutzte er für eine Stadtrundfahrt, bei der er Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, den Potsdamer Platz und den Checkpoint Charlie besuchte. Außerdem gönnte er sich noch eine echte Berliner Curry-Wurst für zwei Euro. Verblüffend: Mit diesen Ausgaben kam er auf insgesamt 58 Euro. Im Zug hätte er sich ebenso eine Mahlzeit (Schinken-Käse-Sandwich) genehmigt, und zusammen mit dem Zugticket umgerechnet 68 Euro veranschlagt. Insgesamt hat er sich demnach stolze zehn Euro gespart.

Einziges Manko: Statt den 3,5 Stunden im Zug war er mit dem Trip über Berlin dann doch ganze 13 Stunden unterwegs. Aber immerhin hat er die Rundreise genossen, wie er in seinem Video berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Video

Baumann: Das ist der Status bei Junuzovic

Werder Bremen ist im Trainingslager im Zillertal angekommen, mit dabei auch Zlatko Junuzovic. Der Kapitän kann sich einen Wechsel zu Trabzonspor gut …
Baumann: Das ist der Status bei Junuzovic
Video

Fin Bartels und das Best of Trainingsspielchen

Unser kleines Medley vom Trainingsspiel im Trainingslager des SV Werder Bremen im Zillertal - mit einem kleinen Höhepunkt von Fin Bartels.
Fin Bartels und das Best of Trainingsspielchen
Video

"Guter Angriff ist teuer"

"Wir sondieren den Markt, es ist aber nicht leicht, weil gerade im Angriff sind die Preise sehr sehr hoch", sagt der Sportchef von Werder Bremen im …
"Guter Angriff ist teuer"
Video

"Überrascht" von Junuzovic 

Zlatko Junuzovics Erklärung, er habe noch kein konkretes Vertragsangebot von Werder Bremen erhalten, "hat mich überrascht", so Sportchef Frank …
"Überrascht" von Junuzovic 

Meistgelesene Artikel

Hier stimmt was nicht: Unheimliches Urlaubsfoto der dritten Art? 

Hier stimmt was nicht: Unheimliches Urlaubsfoto der dritten Art? 

Leichen an Bord? Diese Dinge weiß kaum ein Passagier

Leichen an Bord? Diese Dinge weiß kaum ein Passagier

Darum müssen beim Flugzeug-Start die Fensterblenden oben sein

Darum müssen beim Flugzeug-Start die Fensterblenden oben sein

Kroatische Ferieninsel Hvar bestraft unangemessene Kleidung

Kroatische Ferieninsel Hvar bestraft unangemessene Kleidung