Fluggäste und Airlines sollen profitieren

Schlichtungsstelle für Fluggäste soll kommen

+
Bei Ärger im Flugverkehr mit Verspätungen oder dem Gepäck soll künftig eine Schlichtungsstelle helfen.

Berlin - Flugreisende sollen sich künftig bei hartnäckigem Ärger mit Verspätungen oder dem Gepäck an eine Schlichtungsstelle wenden können. Startschuss hierfür soll der 1. November sein.

„Ich bin zuversichtlich, dass Fluggäste und Airlines gleichermaßen von der neuen Schlichtung profitieren werden“, sagte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) am Donnerstag. Greifen soll die Vermittlungsmöglichkeit für Ansprüche ab 1. November. Das sieht der Gesetzentwurf vor, den der Bundestag am Donnerstagabend verabschieden sollte. Für Fluggesellschaften ist die Beteiligung an der geplanten privatrechtlich organisierten Stelle freiwillig. Andernfalls soll das Bundesamt für Justiz zuständig sein.

Bei Ärgernissen müssen sich Reisende zunächst an ihre Airline wenden. Lehnt sie Schadenersatzzahlungen ab oder reagiert nach zwei Monaten nicht, soll die Schlichtung eingeschaltet werden. Diese werde sich dann „schnell und für den Fluggast grundsätzlich kostenlos um eine einvernehmliche Streitbeilegung“ bemühen, sagte Leutheusser-Schnarrenberger. Vermittelt werden soll in Fällen bis 5000 Euro.

Die Organisation der Schlichtungsstelle ist noch offen. Die großen deutschen und ausländischen Fluggesellschaften wollen laut Ministerium mitmachen. Europas größter Billigflieger Ryanair ist inzwischen schon der übergreifenden Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr beigetreten. Leutheusser-Schnarrenberger nannte dies „ein gutes Zeichen für alle anderen Airlines“.

dpa

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie einsteigen

Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie einsteigen

Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten

Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten

Wegen Tripadvisor-Bewertung: Restaurant droht Kundin mit Gefängnis

Wegen Tripadvisor-Bewertung: Restaurant droht Kundin mit Gefängnis

Laptop im Handgepäck auf Transatlantikflügen nun doch erlaubt

Laptop im Handgepäck auf Transatlantikflügen nun doch erlaubt

Kommentare