Thüringer Rhön

Schiefster Turm der Welt wird nicht gebaut

+
Auf dem 751 hohen Tafelberg sollte das schiefste Gebäude der Welt gebaut werden.

Der angeblich schiefste Turm der Welt wird in der Thüringer Rhön nicht gebaut. Das 14 Millionen Euro Projekt auf der Hohen Geba ist geplatzt.

Die Einwohner im Kreis Schmalkalden-Meiningen stimmten gegen das 14 Millionen Euro teure Erlebniszentrum auf der Hohen Geba. 59 Prozent lehnten das Tourismusprojekt ab, wie das Landratsamt mitteilte. Geplant war ein 70 Meter hoher Aussichtsturm samt Riesenrutsche und Ausstellungsräumen auf dem Gelände.

Mit einer Neigung von 23,5 Grad sollte der Turm den bisherigen Rekordhalter, das „Capital Gate“ in Abu Dhabi, als schiefstes Gebäude übertreffen. Nun setzten sich die Gegner des Projekts durch, sie hatten unter anderem die Kosten und die Eingriffe in die Natur kritisiert.

Die 10 besten Panorama-Aussichtspunkte 

dpa

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

Ab wieviel Tagen lohnt sich eine eigene Skiausrüstung?

Ab wieviel Tagen lohnt sich eine eigene Skiausrüstung?

Kommentare