Bei Streik: Ihre Rechte als Passagier

1 von 11
Es ist eine Horrorvorstellung für Passagiere: Ein Streik am Flughafen legt den ganzen Betrieb lahm. Der Start in den Urlaub verzögert sich, oder die Rückreise. Das sollten Betroffene wissen:
2 von 11
Fällt ein Flug wegen eines Streiks aus, muss die Airline schnellstmöglich eine Ersatzbeförderung organisieren. Außerdem ist sie verpflichtet, gestrandete Passagiere bei längeren Verspätungen mit Essen und Getränken zu versorgen.
3 von 11
Was passiert, wenn ich am Flughafen gestrandet bin? Der Veranstalter oder die Fluggesellschaft muss gestrandete Kunden betreuen. Die Leistungen gemäß der EU-Fluggastrechteverordnung sind unabhängig davon, ob das Unternehmen für die Verspätungen oder Ausfälle von Flügen verantwortlich ist.
4 von 11
Passagiere haben Anspruch auf Essen und Getränke, meist erhalten sie dafür Gutscheine. Verschiebt sich der Flug auf einen anderen Tag, muss die Airline oder der Veranstalter die Übernachtung in einem Hotel übernehmen.
5 von 11
Wie komme ich trotz des Streiks an mein Reiseziel? Die Fluggesellschaft oder der Veranstalter hat die Pflicht, so schnell wie möglich eine Ersatzbeförderung zu organisieren. Kunden können diese per Telefon oder am Schalter des Unternehmens am Flughafen fordern. Urlauber sollten aber nicht aus Verärgerung ohne Rücksprache einfach ein Zugticket buchen.
6 von 11
Ab der fünften Verspätungsstunde hat der Fluggast außerdem das Recht, das Ticket zurückzugeben und sich die Kosten erstatten zu lassen. Damit ist die Airline jedoch aus allen Pflichten entlassen.
7 von 11
Was bedeutet Ersatzbeförderung genau? Die Fluggesellschaft oder der Reiseveranstalter müssen ihre Passagiere schnellstmöglich ans Ziel bringen. Bei kürzeren Streiks ist ein Abwarten üblich. Bei längerer Störung des Flugbetriebes müssen die Airlines und Reiseversanstalter die Kunden mit der Bahn oder Bussen zu anderen Flughäfen bringen und von dort aus zum gewünschten Ziel. 
8 von 11
Habe ich bei Streik Anspruch auf eine Entschädigung? Nein. Die Fluggesellschaft oder der Veranstalter sind nicht dafür verantwortlich, wenn wegen eines Streiks vom Sicherheitspersonal oder der Fluglotsen Flüge ausfallen.

Ein Streik am Flughafen legt den ganzen Betrieb lahm. Der Start in den Urlaub verzögert sich, oder die Rückreise. Das sollten Betroffene wissen:

Das könnte Sie auch interessieren

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Das Deichbrand Festival hat am Freitag einfach nur Spaß gemacht. Die 257ers gaben auf der Bühne Gas. Auf dem Infield und den Campingplätzen staubte …
Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Der dritte und letzte Tag des Schützenfestes war auch gleichzeitig der Höhepunkt. Der König ist tot, es lebe der König. Philip Sander gab seine Kette …
Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

In der Schlange stehen für neue Ware - der Aldi am Deich erfreut sich großer Beliebtheit. Etwa 200 Artikel rund um das Festival-Erlebnis bietet der …
Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Staub, überall Staub - na und? Auch der Deichbrand-Samstag zeichnet sich durch gute Laune auf den Campingplätzen aus. Wir haben uns umgeschaut.
Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Meistgelesene Artikel

Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln

Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln

Drogen, Leichen, Exzesse: Kreuzfahrt-Mitarbeiter enthüllen Skandale auf Schiff

Drogen, Leichen, Exzesse: Kreuzfahrt-Mitarbeiter enthüllen Skandale auf Schiff

Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten

Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Kommentare