Schnupperreisen buchbar

"Queen Mary 2" macht 2018 fünfmal in Hamburg fest

+
In diesem Jahr legte das Kreuzfahrtschiff "Queen Mary 2" in Hamburg an. Für das Jahr 2018 ist ein fünfmaliger Stopp in der Hansestadt geplant. Foto: Bodo Marks

Das Kreuzfahrtschiff "Queen Mary 2" gehört zu den größten Passagierschiffen der Welt. Im Jahr 2018 wird der Transatlantiker auch mehrere Male in der Hansestadt Hamburg halt machen.

Hamburg (dpa/tmn) - Die Schiffe der Kreuzfahrtreederei Cunard legen 2018 wieder häufiger in Hamburg an. Die "Queen Mary 2" wird fünfmal in der Hansestadt festmachen, teilte die Reederei mit. Sie wird dort unter anderem zu einer Norwegen-Kreuzfahrt aufbrechen.

Gäste können außerdem mehrere sogenannte Schnupperreisen buchen, die in Hamburg beginnen oder enden. Hinzu kommen fünf Kreuzfahrten und Kurztörns der "Queen Victoria" von und nach Hamburg sowie Kiel. Auch die "Queen Elizabeth" fährt während einer zehntägigen Reise durch die Ostsee und das Baltikum von Hamburg nach Kiel. Im Cunard-Katalog für 2018 sind insgesamt 40 Reisen zu finden, die speziell auf deutsche Gäste zugeschnitten sind. Darunter sind auch sechs Transatlantikfahrten.

Mehr zum Thema:

Bauarbeiten auf Strecke der Bremen-Thedinghauser Eisenbahn

Bauarbeiten auf Strecke der Bremen-Thedinghauser Eisenbahn

Grippewelle 2017: Die Lage entspannt sich langsam

Grippewelle 2017: Die Lage entspannt sich langsam

Eine Konsole für zwei Welten: Nintendo Switch im Test

Eine Konsole für zwei Welten: Nintendo Switch im Test

Einen Drink, bitte! Bentley Bentayga Mulliner

Einen Drink, bitte! Bentley Bentayga Mulliner

Meistgelesene Artikel

Familienurlaub: Die fünf schönsten Schlösser für Kinder

Familienurlaub: Die fünf schönsten Schlösser für Kinder

In Elternzeit: Ein Papa erkundet mit Söhnchen die Welt

In Elternzeit: Ein Papa erkundet mit Söhnchen die Welt

Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?

Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?

Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Kommentare