Potsdam bekommt neues Kunstmuseum

+
Zukünftiges Ziel für Kulturtouristen: die historische Fassade des Potsdamer Kunstmuseums Barberini wird wieder aufgebaut. Foto: Bernd Settnik

Historische Fassade wieder aufgebaut: Das neue Postdamer Kunstmuseum Barberini startet mit einer Impressionismus-Ausstellung. Für Kinder und Jugendliche unter 18 ist der Eintritt kostenlos.

Potsdam (dpa/tmn) - Für Kulturtouristen gibt es vom kommenden Jahr an ein neues Ziel in Potsdam: Am 23. Januar 2017 eröffnet das Museum Barberini.

Die erste Ausstellung trägt den Titel "Impressionismus. Die Kunst der Landschaft", teilt das Tourismus-Marketing Brandenburg mit. Geplant ist sie bis zum 28. Mai 2017 und zeigt unter anderem Werke von Monet, Renoir und Caillebotte.

Das Museum Barberini liegt in einem 1945 durch einen Luftangriff zerstörten Palais im Alten Markt. Die historische Fassade des Gebäudes wird wieder aufgebaut.

Service:

Das Museum Barberini wird vom 23. Januar 2017 an täglich zwischen 11.00 und 19.00 Uhr geöffnet haben, donnerstags bis 22.00 Uhr.

Montags bis freitags öffnet es für Schulklassen auf Anfrage auch vormittags. Der Eintrittspreis beträgt 12 Euro, für Studenten und Gruppen ab zehn Personen 8 Euro.

Kinder und Jugendliche unter 18 zahlen keinen Eintritt.

Museum Barberini

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

Reif für die Insel: Autofrei in den Urlaub

Reif für die Insel: Autofrei in den Urlaub

Kommentare