Passion aus Leiden und Leidenschaft

+
Bad Reichenhaller Philharmonie

Wer zur Ruhe kommt und ganz entspannt ist, der ist offen für neue Inspirationen. Diese Erkenntnis haben sich die Macher des Kammermusikfestivals Alpenklassik in Bad Reichenhall...

...bei der Planung zu eigen gemacht und präsentieren vom 17. bis 28. Oktober eine Passion unter dem Motto „Leiden und Leidenschaft“. Der künstlerische Leiter Klaus Lauer hat zwei Konzertreihen organisiert, in deren erstem Teil unter anderem der Pianist Boris Berezovsky, das Streichquartett Cuarteto Casals, die Sopranistin Claire Booth und der Geiger Antoine Tamestit auftreten.

Die zweite Konzertreihe „Ruhe und Eruption“ ist dem Komponisten Wolfgang Rihm gewidmet, der selbst anwesend sein wird, auch zur Uraufführung seines Werkes „Zwei Linien“ am 28. Oktober. Darüber hinaus ergänzt eine Vortragsreihe zu den Themenschwerpunkten des Festivals das Angebot. Den Abschluss des Festivals gestaltet die Bad Reichenhaller Philharmonie (Foto) unter der Leitung von Christoph Adt am Abend des 28. Oktober.

Infos und Karten zu den Konzerten und Vorträgen sowie zu Pauschalangeboten zum Festival gibt es bei der Kur-GmbH Bad Reichenhall unter Telefon 086 51/60 60 oder www.bad-reichenhall.de.

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Reif für die Insel: Autofrei in den Urlaub

Reif für die Insel: Autofrei in den Urlaub

Kommentare