Blind Date in der Bahn

+
Einsames Telefonieren im Zug muss nicht sein: TrainDate vermittelt Gesellschaft.

Bisher halfen nur die iPod-Kopfhörer: Nervige Sitznachbarn im Zug hat wohl jeder schon erlebt. Eine Internet-Plattform will jetzt Wunsch-Sitznachbarn vermitteln.

Die Bahn richtet Ruhezonen in ihren Zügen ein, dabei suchen viele Bahnreisenden das Gegenteil: nette Unterhaltung. Weil man aber normalerweise nie neben der Traumfrau oder dem Traummann, dem für die Karriere nützlichen Geschäftsmann oder jemandem, der auch leidenschaftlich Briefmarken sammelt, sitzt, gibt es jetzt www.traindate.de.

Auf der Internetplattform können sich Reisende kennenlernen und für eine anstehende Fahrt verabreden. Ob die Verabredung dann aber wirklich unterhaltsam wird, ist natürlich wie bei jedem anderen Blind Date völlig offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Gruselig-schön: Einst strahlende Hotels sind heute verfallen

Gruselig-schön: Einst strahlende Hotels sind heute verfallen

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Sind Flüge am Freitag, den 13. wirklich günstiger?

Sind Flüge am Freitag, den 13. wirklich günstiger?

Schock: Glasbrücke bekommt Risse, während Touristen darüber laufen

Schock: Glasbrücke bekommt Risse, während Touristen darüber laufen

Kommentare