Quallen-Alarm und überteuerte Bierpreise

Mallorca platzt: So krass geht es 2018 auf der beliebten Urlaubsinsel ab

+
Verliert die beliebte Balearen-Insel jetzt ihren Charme?

Kann die beliebteste Ferieninsel Europas den Touristenansturm nicht mehr bewältigen? Dieses Jahr gibt es wieder einen Besucherrekord aber auch Negativ-Schlagzeilen.

Auf der liebsten Insel der Deutschen ist gerade Hochsaison: Überall wimmelt es nur so vor Touristen. Elf Millionen Besucher haben sich dieses Jahr angekündigt. Die Balearen-Insel platzt daher aus allen Nähten - zum Unmut der Einheimischen. Schließlich zieht es immer mehr Immobilien-Kaufwillige auf Mallorca, was den Inselbewohnern Mieten von bis zu 40 Prozent mehr beschert.

Mallorca platzt aus allen Nähten - und Touristen müssen draufzahlen

Daher hat die mallorquinische Regierung die Reißleine gezogen - und hat ein Alkoholverbot am Strand eingeführt sowie die T ouristenpauschale erhöht. Außerdem ist es nun illegal, Häuser, die keine Ferienlizenz haben, zu vermieten.

Doch auch der Luxus-Tourismus boomt auf der Balearen-Insel - und der treibt ebenfalls die Preise in die Höhe. Bei internationalen Jet-Set-Millionären steht Mallorca schließlich so hoch im Kurs wie noch nie, weiß auch TV-Immoblienmakler Marcel Remus. Dieses neue Nobel-Image färbt sich auf die ganze Insel ab - und ist nun auch auf dem Ballermann zu spüren. So ersetzen teure Restaurants und Rooftop-Bars Pommesbuden & Co.

Erfahren Sie hier: Teure Angebote und dafür nur wenige: Kann ich eigentlich noch nach Mallorca reisen?

Auch Party-Hochburgen wie der Megapark und der Bierkönig müssen sich nun an strikte Regelungen halten und dürfen nicht mehr so viele Gäste hereinlassen. Zudem wurden die Bierpreise massiv angehoben. Zum Vergleich: So kostet nun ein Becks 13,80 Euro pro Liter. Damit ist er sogar teurer als auf der Wiesn!

Quallen-Alarm und weißer Hai: Wie sicher ist es auf der Balearen-Insel?

Aber auch Mallorcas Strände stehen diesen Sommer in der Kritik - so wurden fiese Quallen gemeldet und angeblich sogar ein weißer Hai gesichtet. Ein weiteres Problem: der Stadtstrand von Palma. Dieser soll durch Müllberge verschandelt und große Mengen Abwasser ins Meer abgeleitet werden.  

Lesen Sie auch: Mann klettert auf Mallorca auf Sandburg - dann wird er krankenhausreif geschlagen.

jp

Diese atemberaubenden Winkel Mallorcas sollten Sie unbedingt gesehen haben

Das Bergdorf Banyalbufar  liegt in der malerischen und wildromantischen Bergkette Serra de Tramuntana. An vielen Stellen ist die Natur hier noch völlig unberührt, was den Charme der Gegend ausmacht. Neben Wanderungen bietet sich auch ein Besuch der Bucht Cala de Banyalbufar und des Strandes Port de Canonge an.
Das Bergdorf Banyalbufar liegt in der malerischen und wildromantischen Bergkette Serra de Tramuntana. An vielen Stellen ist die Natur hier noch völlig unberührt, was den Charme der Gegend ausmacht. Neben Wanderungen bietet sich auch ein Besuch der Bucht Cala de Banyalbufar und des Strandes Port de Canonge an. © pixabay
Sóller ist wohl eine der schönsten, aber auch ruhigsten Städte auf Mallorca. Wer also etwas ab vom Schuss entspannen möchte, ist hier genau richtig. Drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, liegt der Hafen von Sóller, welcher mit hübschen Strandgeschäften und Booten sowie Yachten besticht.
Sóller ist wohl eine der schönsten, aber auch ruhigsten Städte auf Mallorca. Wer also etwas ab vom Schuss entspannen möchte, ist hier genau richtig. Drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, liegt der Hafen von Sóller, welcher mit hübschen Strandgeschäften und Booten sowie Yachten besticht. © pixabay
Wer Mallorca besucht, kommt an der Hauptstadt Palma keinesfalls vorbei. Und sie hat einiges zu bieten - von zahlreichen verwinkelten Gassen und Treppen bis hin zu Stadtpalästen und der einzigartigen Kathedrale, gibt es viel zu sehen.
Wer Mallorca besucht, kommt an der Hauptstadt Palma keinesfalls vorbei. Und sie hat einiges zu bieten - von zahlreichen verwinkelten Gassen und Treppen bis hin zu Stadtpalästen und der einzigartigen Kathedrale, gibt es viel zu sehen. © pixabay
Deià ist ein beschauliches Dorf an der Nordwestküste von Mallorca. Seine einzigartige Lage in der Schlucht am Fuße des Berges Teix - nicht weit von der Cala Deià, einer Bucht mit Kieselstrand - zieht schon seit Jahrzehnten Künstler, Schriftsteller und andere kreative Köpfe an.
Deià ist ein beschauliches Dorf an der Nordwestküste von Mallorca. Seine einzigartige Lage in der Schlucht am Fuße des Berges Teix - nicht weit von der Cala Deià, einer Bucht mit Kieselstrand - zieht schon seit Jahrzehnten Künstler, Schriftsteller und andere kreative Köpfe an. © pixabay
Das Cap de Formentor ist der nördlichste Punkt von Mallorca und das östliche Ende der Halbinsel Formentor. Auf dem Aussichtspunkt Mirador del Mal Pas lässt sich ein toller Blick auf das Meer und die Klippenformationen erhaschen.
Das Cap de Formentor ist der nördlichste Punkt von Mallorca und das östliche Ende der Halbinsel Formentor. Auf dem Aussichtspunkt Mirador del Mal Pas lässt sich ein toller Blick auf das Meer und die Klippenformationen erhaschen. © pixabay
An der Nordwestküste von Mallorca befindet sich wohl eine der ungewöhnlichsten Straßenrouten der Welt. Die Strecke führt ins kleine Dorf Sa Calobra, welches zur Gemeinde Escorca gehört und ist in scheinbar endlosen Schleifen in die atemberaubenden Steinformationen geschlagen. Sehr sehenswert!
An der Nordwestküste von Mallorca befindet sich wohl eine der ungewöhnlichsten Straßenrouten der Welt. Die Strecke führt ins kleine Dorf Sa Calobra, welches zur Gemeinde Escorca gehört und ist in scheinbar endlosen Schleifen in die atemberaubenden Steinformationen geschlagen. Sehr sehenswert! © pixabay
Wer auf Mallorca ist, sollte unbedingt einmal die Coves del Drac - also die Drachenhöhlen - besuchen. Touristen können hier auf dem Lago Martel, dem größten unterirdischen See Europas, entlangschippern und die eindrucksvollen Stalaktiten und Stalagmiten bestaunen.
Wer auf Mallorca ist, sollte unbedingt einmal die Coves del Drac - also die Drachenhöhlen - besuchen. Touristen können hier auf dem Lago Martel, dem größten unterirdischen See Europas, entlangschippern und die eindrucksvollen Stalaktiten und Stalagmiten bestaunen. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

Die schönsten Reiseziele 2019: Deutschland räumt Spitzenposition ab

Die schönsten Reiseziele 2019: Deutschland räumt Spitzenposition ab

Passagier trickst mit Gepäck - mit der Reaktion der Airline hat er nicht gerechnet

Passagier trickst mit Gepäck - mit der Reaktion der Airline hat er nicht gerechnet

Sehen Sie auf diesem Bild ein Paar im Urlaub - oder doch etwas Unanständiges?

Sehen Sie auf diesem Bild ein Paar im Urlaub - oder doch etwas Unanständiges?

Warum Sie auf Kreuzfahrt niemals grüne Socken tragen sollten

Warum Sie auf Kreuzfahrt niemals grüne Socken tragen sollten

Kommentare