Schluss mit lustig

Mallorca macht Ernst im Kampf gegen Trinkexzesse

Mallorca - Ballermann
+

Im Kampf gegen den sogenannten Sauftourismus macht die Polizei auf Mallorca offenbar Ernst. Bei Vergehen drohen jetzt saftige Geldbußen.

Palma de Mallorca - Nach Berichten der Wochenblätter „Mallorca Magazin“ und „Mallorca Zeitung“ verhängten die Behörden der spanischen Urlaubsinsel in knapp einer Woche fast 100 Geldbußen wegen Trinkens in der Öffentlichkeit. Ein Sprecher der Ortspolizei sagte der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag, man werde am Freitag die Situation erläutern und eine erste Einschätzung abgeben.

Mallorca geht mit Bußgeldern in die Offensive

Ob die bei Vergehen erwischten Strandbesucher die vorgesehenen Geldbußen von 1500 bis 3000 Euro zahlen müssen, steht unterdessen noch nicht fest. Das hängt nach Angaben der Behörden von der Entwicklung der jeweiligen Sanktionsverfahren und auch von möglichen Widersprüchen der Betroffenen ab. Neben den Verstößen wegen Trinkens in der Öffentlichkeit wurden seit Ende voriger Woche auch weitere 30 Vergehen gegen die Stadtverordnung festgestellt.

Im März hatte Palma Bereiche der Playa zu „Interventionszonen“ erklärt. In den betroffenen Abschnitten werden künftig nicht nur Trinkgelage verboten. Zwischen Mitternacht und 8 Uhr morgens wird auf Mallorca auch der Verkauf von Alkohol in Supermärkten, aber auch auf der Straße und aus Getränkeautomaten untersagt.

Vor allem am „Ballermann“ stehen seit Ende Mai auffällige Schilder, die das Saufen und Grölen auf der Straße untersagen.

Mallorca-Urlauber immer unzufriedener

Deutsche Touristen zieht es vor allem wegen der preiswerten Angebote auf die Balearen-Insel. Foto: Julian Stratenschulte
Deutsche Touristen zieht es vor allem wegen der preiswerten Angebote auf die Balearen-Insel. © Julian Stratenschulte
Party, Alkohol und Strand - daran fehlt es auf Mallorca kaum. Abzug gab es von den Urlaubern aber für das kulturelle Angebot auf der Insel. Foto: Julian Stratenschulte
Party, Alkohol und Strand - daran fehlt es auf Mallorca kaum. Abzug gab es von den Urlaubern aber für das kulturelle Angebot auf der Insel. © Julian Stratenschulte
Was die Sicherheit betrifft, hat die Insel aus Urlaubersicht noch Aufholbedarf. Foto: Arno Burgi
Was die Sicherheit betrifft, hat die Insel aus Urlaubersicht noch Aufholbedarf. © Arno Burgi
Exzessives Trinken sowie Saufgelage im öffentlichen Raum sind an der Playa de Palma untersagt. Wer sich nicht daran hält, kann mit bis zu 200 Euro Strafe rechnen. Foto: Julian Stratenschulte
Exzessives Trinken sowie Saufgelage im öffentlichen Raum sind an der Playa de Palma untersagt. Wer sich nicht daran hält, kann mit bis zu 200 Euro Strafe rechnen. © Julian Stratenschulte
Die Müllverbrennungsanlage Son Reus läuft vor allem während der Feriensaison auf Hochtouren. Bis zu 700 000 Tonnen Restmüll haben hier Platz. Foto: Tom Gebhardt
Die Müllverbrennungsanlage Son Reus läuft vor allem während der Feriensaison auf Hochtouren. Bis zu 700 000 Tonnen Restmüll haben hier Platz. © Tom Gebhardt
Die Hotels schnitten in der Umfrage überdurchschnittlich gut ab. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv
Die Hotels schnitten in der Umfrage überdurchschnittlich gut ab. © Julian Stratenschulte

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

700 Kreuzfahrtpassagiere landen unfreiwillig auf den Bahamas – wegen nicht gezahlter Rechnungen

700 Kreuzfahrtpassagiere landen unfreiwillig auf den Bahamas – wegen nicht gezahlter Rechnungen

700 Kreuzfahrtpassagiere landen unfreiwillig auf den Bahamas – wegen nicht gezahlter Rechnungen
Corona-Hotspots in Deutschland: Hier sind die höchsten Inzidenzen

Corona-Hotspots in Deutschland: Hier sind die höchsten Inzidenzen

Corona-Hotspots in Deutschland: Hier sind die höchsten Inzidenzen
Impfpflicht in Österreich: Gilt sie auch für Urlauber?

Impfpflicht in Österreich: Gilt sie auch für Urlauber?

Impfpflicht in Österreich: Gilt sie auch für Urlauber?
Vorsicht: In diesen Ländern ist die Impfpass-Gültigkeit kürzer als gedacht

Vorsicht: In diesen Ländern ist die Impfpass-Gültigkeit kürzer als gedacht

Vorsicht: In diesen Ländern ist die Impfpass-Gültigkeit kürzer als gedacht

Kommentare