Städtereisen-ABC

Valencia: Wagen Sie sich in die "Leuchtende Stadt"

+
Valencia besticht durch den Kontrast aus historischer Altstadt und moderner Architektur.

Valencia ist nicht nur typisch spanisch, sondern verschmilzt jahrhundertlange Traditionen mit modernem Flair. Eine Reise voller Abenteuer, die sich lohnt.  

Valencia befindet sich direkt an der spanischen Mittelmeerküste und hat sogar Badestrände mitten in der Stadt. Auf diese Weise lässt sich ein toller Strandurlaub mit einer Städtereise verbinden und bietet ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten für jeden Geschmack.

Historische Altstadt trifft auf moderne Architektur

Die Altstadt Valencias besticht durch zahlreiche prunkvolle Gebäude und Plätze, wie die bemerkenswerte Kathedrale, die Einflüsse aus der Gotik, der Renaissance und dem Barock miteinander vermischt.

Hinzu kommt die Seidenbörse Valencias - La Lonja de la Seda - welche aus vier Teilen besteht und als eines der bedeutendsten Bauwerke der Gotik in Europa gilt.

Außerdem liegt im Stadtkern der Plaza de la Virgen - nur ein Beispiel der prächtigen Marktplätzen in Valencia - wo jeden Donnerstagvormittag das Wassergericht abgehalten wird. Dabei handelt es sich um ein öffentliches Gericht, bei dem Grundherren und Bauern ihre Streitigkeiten beilegen können. Das Tribunal des las Aguas gehört seit 2009 zum immateriellen Kultererbe der Menschheit.

In direktem Kontrast zu diesen historischen Gebäuden steht das avantgardistische Stadtviertel Ciudad de las Artes y las Ciencias, welches durch seine futuristischen Gebäude auffällt. Entworfen wurden sie von dem spanischen Stararchitekten Santiago Calatrava und stellen einen Freizeitkomplex aus Aquarium, einem IMAX-Kino, einem interaktiven Wissenschaftsmuseum und vielen weiteren Vergnügungsmöglichkeiten dar.  

Wen es ins Grüne treibt, an dem führt kein Weg an einem Spaziergang durch den Turia-Park vorbei. Der Park wurde auf einem trockengelegten Flussbeet angelegt und ist insgesamt sieben Kilometer lang.

Die Fallas: Ein einzigartiges Frühlingsfest in Valencia

Das wichtigste Fest der Valencianer sind die Fallas: Jedes Jahr im März wird der Frühlingsanfang mit zahlreichen Feuerwerken und haushohen Figuren aus Pappmasche, die feierlich angezündet werden, eingeläutet. Das Fest zählt mittlerweile auch zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.

Freizeit & Essen in Valencia

Es gibt keinen Besuch in Valencia ohne Paella - das Gericht wird in großen, kreisrunden Pfannen auf dem Holzfeuer gekocht und besteht traditionell aus Reis, gelbem Safran, Gemüse und hellem Fleisch. Es gibt aber auch zahlreiche andere Variationen dieses Gerichtes.

Da die Strände so nah liegen, lohnt sich ein Badeausflug ans Meer: Zur Auswahl stehen die Strände Playa de las Arenas, Playa de Malvarrosa und Playa de la Patacona.

Abends zieht es die Leute dann an den Hafen oder die Avenida de Neptuno mit ihren zahlreichen Bars und Restaurants. Auch in der Altstadt herrscht ein reges Nachtleben.

Sparen Sie mit der Valencia Tourist Card

Touristen bekommen mit der "Valencia Tourist Card" kostenlosen Eintritt in öffentliche Museen und zahlreiche Preisnachlässe für ausgewählte Museen und Freizeitangebote. Sogar bestimmte Restaurants und Geschäfte nehmen an den Rabattaktionen teil.

Außerdem gilt die Karte als Fahrausweis für den öffentlichen Nahverkehr und für die Strecke vom Flughafen nach Valencia. Sie ist in den Variationen 24, 48 und 72 Stunden erhältlich und kostet zwischen 15 Euro und 25 Euro.

Oder soll die Reise woandershin gehen? Finden Sie hier eine Übersicht über unser Städtereisen-ABC.

Alle Infos zu Valencia

Valencia ist die drittgrößte Stadt Spaniens und befindet sich direkt an der Ostküste.

Einwohnerzahl: knapp 800.000

Flughafen: Flughafen Valencia (VLC)

Shopping-Highlights: die Einkaufsstraße Bulevar de Don Juan de Austria, Barrio del Carmen (das angesagteste Stadtviertel voller Souvenirshops und traditioneller Geschäfte)

Kulinarisches: Paella, Fideuà (Nudelgericht), Tapas, Horchata (Getränk aus zerdrückten Früchten, Samen oder Nüssen)

Sightseeing-Highlights: Altstadt mit Kathedrale und Lonja de la Seda, Ciudad de las Artes y las Ciencias, Turia-Park

Von Franziska Kaindl

Valencia: Barcelonas kleine Schwester

Das Konzert- und Opernhaus Palau de les Arts Reina Sofía ist ein Werk des berühmten valencianischen Stararchitekten Santiago Calatrava. Foto: Turespaña/Luciano Rodriguez
Das Konzert- und Opernhaus Palau de les Arts Reina Sofía ist ein Werk des berühmten valencianischen Stararchitekten Santiago Calatrava. Foto: Turespaña/Luciano Rodriguez © Luciano Rodriguez
In Valencias Altstadt finden sich viele Kirchen und Stadtpalaäste mit wunderschön gestalteten Fassaden. Foto: Manuel Meyer
In Valencias Altstadt finden sich viele Kirchen und Stadtpalaäste mit wunderschön gestalteten Fassaden. Foto: Manuel Meyer © Manuel Meyer
Stadtführerin Bettina Günther (r) zeigte ihren Gästen Valencias Sehenswürdigkeiten, wie die Torres de Serranos, gerne per Fahrrad. Foto: Manuel Meyer
Stadtführerin Bettina Günther (r) zeigte ihren Gästen Valencias Sehenswürdigkeiten, wie die Torres de Serranos, gerne per Fahrrad. Foto: Manuel Meyer © Manuel Meyer
Für die Besichtigung der Stadt der Künste und Wissenschaften von Valencia sollten Besucher einen ganzen Tag einplanen. Foto: Manuel Meyer
Für die Besichtigung der Stadt der Künste und Wissenschaften von Valencia sollten Besucher einen ganzen Tag einplanen. Foto: Manuel Meyer © Manuel Meyer
Das Wissenschaftsmuseum Museo de las Ciencias Principe Felipe ist Teil der Stadt der Künste und Wissenschaften, Valencias futuristischer Raumschiff-Stadt. Foto: Turespaña/Juan Serrano
Das Wissenschaftsmuseum Museo de las Ciencias Principe Felipe ist Teil der Stadt der Künste und Wissenschaften, Valencias futuristischer Raumschiff-Stadt. Foto: Turespaña/Juan Serrano © Juan Serrano
Den Tieren ganz nah: Das L'Oceanogràfic beherbergt einen 70 Meter langen Unterwassertunnel. Foto: Manuel Meyer
Den Tieren ganz nah: Das L'Oceanogràfic beherbergt einen 70 Meter langen Unterwassertunnel. Foto: Manuel Meyer © Manuel Meyer
Delfinshow im L'Oceanogràfic, Europas größtem Aquarium. Foto: Manuel Meyer
Delfinshow im L'Oceanogràfic, Europas größtem Aquarium. Foto: Manuel Meyer © Manuel Meyer
Fast sieben Kilometer ziehen sich die Grünanlagen des trockengelegten Río Turia quer durch die Stadt bis zum Hafen. Foto: Turismo Valencia
Fast sieben Kilometer ziehen sich die Grünanlagen des trockengelegten Río Turia quer durch die Stadt bis zum Hafen. Foto: Turismo Valencia © Turismo Valencia
Der Playa Malvarrosa liegt nur 15 Fahrrad-Minuten vom L'Oceanogràfic entfernt. Foto: Turismo Valencia
Der Playa Malvarrosa liegt nur 15 Fahrrad-Minuten vom L'Oceanogràfic entfernt. Foto: Turismo Valencia © Turismo Valencia
Der Mercado Central ist ein Touristenmagnet - überall riecht es nach Gemüse und Zitrusfrüchten. Foto: Turismo Valencia
Der Mercado Central ist ein Touristenmagnet - überall riecht es nach Gemüse und Zitrusfrüchten. Foto: Turismo Valencia © Turismo Valencia
In Valencia gibt es viele Paella-Restaurants: In den Altstadtgassen duftet es verklockend nach den Reispfannen. Foto: Turismo Valencia
In Valencia gibt es viele Paella-Restaurants: In den Altstadtgassen duftet es verklockend nach den Reispfannen. Foto: Turismo Valencia © Turismo Valencia
Aus der Altstadt Valencias führt der Weg durch die "grüne Lunge" der Stadt, das Flussbett des Rió Turia, bis zum futuristischen L"Oceanogrŕfic. Foto: dpa/tmn
Aus der Altstadt Valencias führt der Weg durch die "grüne Lunge" der Stadt, das Flussbett des Rió Turia, bis zum futuristischen L"Oceanogrŕfic. Foto: dpa/tmn © dpa-infografik GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Schwerer Unfall auf A8: Die Bilder

Schwerer Unfall auf A8: Die Bilder

William und Kate beginnen Pakistanreise

William und Kate beginnen Pakistanreise

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Meistgelesene Artikel

Ryanair lässt Urlauber zwölf Stunden im Flugzeug warten - und kassiert dann noch ab

Ryanair lässt Urlauber zwölf Stunden im Flugzeug warten - und kassiert dann noch ab

Freunde machen Foto am Strand - doch etwas stimmt hier nicht

Freunde machen Foto am Strand - doch etwas stimmt hier nicht

Hoppla - Urlaubsfoto zeigt langes Detail: "Könnten wir über den Schatten sprechen?"

Hoppla - Urlaubsfoto zeigt langes Detail: "Könnten wir über den Schatten sprechen?"

"Mein Hirn brennt": Kurioses Urlaubsfoto treibt Menschen an den Rand der Verzweiflung

"Mein Hirn brennt": Kurioses Urlaubsfoto treibt Menschen an den Rand der Verzweiflung

Kommentare