Durchgefallen

Kreuzfahrtschiff mit schlimmster Wertung seiner Geschichte - Gründe verheerend

+
Das getestete Kreuzfahrtschiff entsprach nicht den Standards. (Symbolbild)

Schmutz, Verunreinigungen und Ungeziefer: Bei einer Inspektion erhielt ein beliebtes Kreuzfahrtschiff fast die denkbar schlechteste Bewertung - und fiel durch.

Es handelt sich bei dem "Sorgenschiff" um kein geringeres als die "Carnival Fantasy" von Carnival Cruise Line. Eine kürzlich durchgeführte Inspektion des Centers for Disease Control and Prevention (CDC) hatte das Kreuzfahrtschiff nicht bestanden. Carnival Cruise Line ergreift nun Maßnahmen zur Beseitigung der Mängel.

"Carnival Fantasy": So gravierend sind die Mängel an dem Kreuzfahrtschiff

Aus einer möglichen Punktzahl von 100 schaffte die "Carnival Fantasy" nur 77. Die Gründe sind alarmierend: Laut Inspektionsbericht wurde "braunes Wasser" aus Schläuchen in den medizinischen Bereich des Schiffes geleitet, es hatte sich verschmutztes Besteck angesammelt, das mit "sauberem" Besteck vermischt wurde, und es wimmelte von Fliegen in Bereichen, wo Lebensmittel gelagert wurden.

Das braune Wasser sei im Ärztezentrum des Kreuzfahrtschiffes abgeflossen sowie aus einer Dusche gekommen und "mindestens zweimal täglich verwendet" worden. An einer der Verpflegungsstationen wurde zudem festgestellt, dass nicht ausreichende Hustenschutzmaßnahmen vorhanden seien, wie es heißt. Beim Frühstück habe ein Mitarbeiter der Inspektion bemerkt, dass "rund 15 kleine Fliegen" auf den Bagels und dem Brot gesessen haben.

Lesen Sie hier: Kreuzfahrtschiff fährt Paar vor der Nase weg: Crew reagiert mit Schadenfreude - was steckt dahinter?

Carnival Cruise Line reagiert auf schlechte Wertung

Das Kreuzfahrtschiff fiel daher durch. Bestanden haben laut CDC Schiffe mit einer Wertung von 86 Punkten und höher. Die "Carnival Fantasy" erhielt die zweitschlechteste Wertung aller im Juli 2019 getesteten Kreuzfahrtschiffe. In der Geschichte der "Carnival Fantasy" war es jedoch die niedrigste Bewertung jemals.

Carnival Cruise Line habe bereits auf den Rückschlag reagiert und wolle alle Probleme beheben. Gegenüber dem Portal Fox News erklärte das Unternehmen: "Die Ergebnisse für die Carnival Fantasy spiegeln nicht unsere strengen Standards und unser engagiertes Engagement für die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste wider. Wir haben bereits Korrekturmaßnahmen ergriffen, zusätzliches Personal eingestellt und United States Public Health gebeten, so schnell wie möglich eine erneute Inspektion durchzuführen, mit der Erwartung, dass wir die USPH-Standards übertreffen werden." Nach den Maßnahmen soll eine weitere Inspektion durchgeführt werden.

Dann doch lieber Zuhause bleiben? Besonders schön wirds mit Möbeln von Segmüller*

Video: 5 schräge Geheimnisse über Kreuzfahrten

Auch interessant: Ex-Kreuzfahrt-Mitarbeiter gibt preis: "Das Schwierigste, was Crew-Mitglieder ertragen müssen...".

sca

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Die Kreuzfahrt ist eine beliebte Urlaubsform mit seit Jahren steigenden Passagierzahlen.
Die Kreuzfahrt ist eine beliebte Urlaubsform mit seit Jahren steigenden Passagierzahlen. © Andrea Warnecke
In Norwegen sollen strenge Umweltschutzgesetze unter anderem die sensible Fjordlandschaft schützen.
In Norwegen sollen strenge Umweltschutzgesetze unter anderem die sensible Fjordlandschaft schützen. © Hurtigruten
Kraftstoff bunkern: Auch das Tankschiff für die "Aida Nova" wird mit LNG aus Terminals in Barcelona und Teneriffa angetrieben.
Kraftstoff bunkern: Auch das Tankschiff für die "Aida Nova" wird mit LNG aus Terminals in Barcelona und Teneriffa angetrieben. © Juanjo Martinez
Die "Aida Nova" von Aida Cruises ist das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das im Hafen und auch auf See hauptsächlich mit Flüssigerdgas (LNG) angetrieben wird.
Die "Aida Nova" von Aida Cruises ist das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das im Hafen und auch auf See hauptsächlich mit Flüssigerdgas (LNG) angetrieben wird. © Juanjo Martinez
Felix Eichhorn ist Präsident der Reederei Aida Cruises.
Felix Eichhorn ist Präsident der Reederei Aida Cruises. © Andrea Warnecke
Daniel Skjeldam ist CEO der norwegischen Reederei Hurtigruten.
Daniel Skjeldam ist CEO der norwegischen Reederei Hurtigruten. © Hurtigruten
Kreuzfahrtschiffe gelten vielen als "Dreckschleudern", die die Umwelt verschmutzen.
Kreuzfahrtschiffe gelten vielen als "Dreckschleudern", die die Umwelt verschmutzen. © Philipp Laage
Umweltschutz ist besonders in ökologisch sensiblen Gegenden wie hier in der Arktis wichtig.
Umweltschutz ist besonders in ökologisch sensiblen Gegenden wie hier in der Arktis wichtig. © Verena Wolff
Mit der "Roald Amundsen" von Hurtigruten geht das erste Hybrid-Expeditionsschiff an den Start.
Mit der "Roald Amundsen" von Hurtigruten geht das erste Hybrid-Expeditionsschiff an den Start. © Hurtigruten
Die meisten Kreuzfahrtschiffe fahren mit Schweröl, dem Überrest aus den Erdölraffinerien.
Die meisten Kreuzfahrtschiffe fahren mit Schweröl, dem Überrest aus den Erdölraffinerien. © Andrea Warnecke

*Partnerlink

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Laver-Cup: Zverev erneut Matchwinner für Europas Tennis-Team

Laver-Cup: Zverev erneut Matchwinner für Europas Tennis-Team

Erntefest in Eitzen

Erntefest in Eitzen

Herbstmarkt in Hoya

Herbstmarkt in Hoya

„Jugend jazzt“ auf dem Verdener Rathausplatz

„Jugend jazzt“ auf dem Verdener Rathausplatz

Meistgelesene Artikel

Auf dem Kreuzfahrtschiff sollten Sie an diesem Ort auf weiße Kleidung besser verzichten

Auf dem Kreuzfahrtschiff sollten Sie an diesem Ort auf weiße Kleidung besser verzichten

Kreuzfahrtschiffe gehen mysteriöserweise unter: Gefahr auf hoher See durch Offizier aufgedeckt

Kreuzfahrtschiffe gehen mysteriöserweise unter: Gefahr auf hoher See durch Offizier aufgedeckt

Kreuzfahrt-Mitarbeiter spricht über "schlimmste Zeit" seines Lebens - Dazu wurde er gezwungen

Kreuzfahrt-Mitarbeiter spricht über "schlimmste Zeit" seines Lebens - Dazu wurde er gezwungen

Kreuzfahrt-Experte schlägt Alarm: So böse enden, wenn Sie auf dem Schiff erkranken

Kreuzfahrt-Experte schlägt Alarm: So böse enden, wenn Sie auf dem Schiff erkranken

Kommentare