Unfaire Behandlung?

Mann bucht Kreuzfahrt-Urlaub bei Aida – dann fällt ihm „Frechheit“ auf

Die beiden Aida-Kreuzfahrtschiffe „Aidaaura“ und „Aidacara“ liegen am Kreuzfahrt-Terminal Steinwerder in Hamburg.
+
Ein Aida-Kunde ärgert sich über die unfaire Behandlung der Passagiere. (Symbolbild)

Ein Mann buchte vor Kurzem eine Aida-Reise auf die Kanaren. Dann stellte er jedoch fest, dass er anders behandelt wird als andere Passagiere. Das steckt dahinter.

Trotz Corona-Pandemie planen viele weiterhin ihren Urlaub. Gerade in den Wintermonaten treibt es Reisende in den sonnigen Süden – so auch einen Mann, der vor Kurzem eine Aida-Reise auf die Kanaren buchte. Im Nachgang fiel ihm jedoch ein Detail auf, dass ihn auf die Palme bringt.

Österreicher bucht Reise bei Aida – doch er muss seinen Corona-Test selbst bezahlen

Die Corona-Pandemie hat die Urlaubsbuchung enorm verkompliziert. Nicht nur die Entwicklung bei den Reisewarnungen, sondern auch die Maßnahmen, die die Veranstalter zur Sicherheit der Reisenden vornehmen, sorgen zusehends für Verwirrung. Ein Österreicher, der im Dezember mit Aida auf die Kanaren fahren will, ist da nicht ausgenommen: Die Regelungen für den verpflichtenden Corona-Test bei Antritt der Kreuzfahrt-Reise fallen für ihn anders aus, als für die übrigen Passagiere – und das stößt im sauer auf.

In einem Beitrag auf Facebook stellt er Aida an den Pranger: „Jetzt muss ich lesen, dass alle Reisenden außerhalb von Deutschland den Covid-19-Test selber bezahlen müssen und dafür einen 50 Euro Shopping Gutschein bekommen. Wo bleibt hier die Gleichberechtigung!“, empört er sich. Dieses Vorgehen bezeichnet er als „Frechheit von Aida“.

Urlaubsstimmung für zu Hause

Dieses Jahr wird es nichts mehr mit einer Reise? Dann holen Sie sich die Urlaubsstimmung mit einem Wandkalender (werblicher Link) nach Hause – und lassen Sie sich von den Kreuzfahrt-Destinationen inspirieren.

Auch interessant: Aida-Kundin stinksauer über abgesagte Kreuzfahrt-Reise: „Indiskutabel“

Kreuzfahrt-Urlaub: Aida nimmt Stellung zu Vorwürfen

Doch woran liegt die unterschiedliche Behandlung der Kreuzfahrt-Passagiere? Wie sich herausstellt, hat es einen bestimmten Grund, warum Deutsche den Corona-Test kostenlos machen dürfen und Reisende außerhalb Deutschlands nicht. Auf Anfrage des Online-Portals Der Westen erklärt eine Aida-Sprecherin: „Es ist so, dass Aida Cruises in Deutschland mit den Helios Kliniken kooperiert. Aida-Gäste können dort kostenlos einen Covid-19-PCR-Test machen lassen.“ Und da es die Helios Kliniken nur in Deutschland gibt, funktioniert der Deal nur mit deutschen Kunden.

Aida bietet Passagieren aus anderen Ländern deshalb einen Corona-Test beim Hausarzt oder in einem Testcenter an, heißt es. Die anfallenden Kosten sind laut Sprecherin aber selbst zu tragen: „Dafür bedankt sich Aida mit einem Shopping-Gutschein in Höhe von 50 Euro für die Bordshops.“ *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Urlaub auf Kreuzfahrtschiff: TUI geht drastischen Schritt und setzt Passagiere in Griechenland aus.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark). © dpa

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die düstere Geschichte der NS-Ordensburg Vogelsang

Die düstere Geschichte der NS-Ordensburg Vogelsang

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Meistgelesene Artikel

Tourismus begehrt gegen Corona-Lockdown auf: „Wir fordern die verantwortlichen Politiker auf ...“

Tourismus begehrt gegen Corona-Lockdown auf: „Wir fordern die verantwortlichen Politiker auf ...“

Tourismus begehrt gegen Corona-Lockdown auf: „Wir fordern die verantwortlichen Politiker auf ...“
Corona-Reisewarnung für die ganze Türkei ab 9. November

Corona-Reisewarnung für die ganze Türkei ab 9. November

Corona-Reisewarnung für die ganze Türkei ab 9. November

Kommentare