An Entspannung nicht zu denken

Kreuzfahrt-Angestellter verrät: Das ist die schlimmste Kabine, die Passagiere buchen können

+
Haben Kreuzfahrten wirklich auch Kabinen, in denen Passagiere sich nicht entspannen können?

Gibt es Kabinen auf der Kreuzfahrt, die so gar nicht zur Entspannung von Passagieren beitragen? Ein Mitarbeiter will um die schlimmste Kabine an Bord wissen.

Fünf Jahre war Joshua Kinser auf einem Kreuzfahrtschiff beschäftigt. Über seine Zeit und seine Erfahrungen dort verfasste er ein Buch mit dem Titel "Chronicles of a Cruise Ship Crew Member". Dort erklärt er auch, welche die Kabine ist, die Passagiere auf jeden Fall meiden sollten.

Diese Kreuzfahrt-Kabine sollten Sie nicht buchen

Kinser schreibt laut dem britischen Portal Express: "Die meisten Crew-Kabinen befinden sich unter den Gängen, und wenn Sie das Pech haben, unter der 1-95 zu leben, ist das der Hauptflur für die Crew, und Sie können eine ganze Symphonie von nervenden Geräuschen wahrnehmen."

Lesen Sie hier: Kreuzfahrtschiff-Mitarbeiter packt aus: "Leider durften wir die Gäste nicht schlagen".

Das klänge dann fast so, als würden Gefangene in Ketten Tag und Nacht in regelmäßigen Abständen über den Flur laufen, so Kinser. Ohrstöpsel seien "die erste Liebesaffäre der Crew" auf dem Kreuzfahrtschiff.

Jedoch sei das Risiko gering: In den Kabinen auf der genannten Etage seien meist keine Passagiere untergebracht, damit sie eben keine Störung durch die Crew erfahren.

Auch interessant: Kreuzfahrtindustrie erteilt dicken Menschen auf griechischer Insel kurioses Verbot.

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark). © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bus verunglückt auf A9 - Viele Verletzte und ein Toter

Bus verunglückt auf A9 - Viele Verletzte und ein Toter

„Ein Pizarro-Tor vom VAR überprüfen zu lassen ist Gotteslästerung“: Die Netzreaktionen zu #SVWRBL

„Ein Pizarro-Tor vom VAR überprüfen zu lassen ist Gotteslästerung“: Die Netzreaktionen zu #SVWRBL

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

DJ Bobo liefert Show-Spektakel in der Bremer Stadthalle

DJ Bobo liefert Show-Spektakel in der Bremer Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Urlaub zwischen Stadt und Idylle: Oslo bringt den perfekten Mix

Urlaub zwischen Stadt und Idylle: Oslo bringt den perfekten Mix

Lissabon: Eine der schönsten Städte der Welt bereisen

Lissabon: Eine der schönsten Städte der Welt bereisen

Kopenhagen: Die lebenswerteste Stadt der Welt lädt Sie ein

Kopenhagen: Die lebenswerteste Stadt der Welt lädt Sie ein

Beliebteste Kreuzfahrtschiffe 2019: Ein deutsches Schiff hat es geschafft

Beliebteste Kreuzfahrtschiffe 2019: Ein deutsches Schiff hat es geschafft

Kommentare