Urlaubsnebenkosten

Ärger in Kroatien: Ausländer zahlen mehr als Einheimische

+
Cappuccino trinken im Urlaub - auf Istrien ist dieser Kaffee überraschend teuer.

Touristen kommen das ganze Jahr über nach Kroatien. Nun berichtet eine Zeitung, dass es Ärger gibt: Cafés und Restaurants haben offenbar eine extra Preisliste für Touristen.

Zagreb - Zu Beginn der Urlaubssaison im Adrialand Kroatien sorgen unterschiedliche Preise für In- und Ausländer für Aufregung. Es gebe in Cafés und Restaurants zwei Preislisten, zitierte die Zeitung "Glas Istre" einen Gastronomen in der Ferienhochburg Rovinj auf der Halbinsel Istrien.

Ein örtlicher Wirt rechtfertigte die 72 Kuna (rund zehn Euro) für zwei Cappuccino damit, die Gäste seien ja aus dem Ausland gewesen. Im jüngsten EU-Mitgliedsland Kroatien hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Beschwerden über hohe Urlaubsnebenkosten gegeben. Der Durchschnittsverdienst im Land liegt bei umgerechnet 750 Euro im Monat. Istrien ist besonders bei Deutschen und Österreichern beliebt.

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitschs Weg bei Werder

Florian Grillitschs Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

Reif für die Insel: Autofrei in den Urlaub

Reif für die Insel: Autofrei in den Urlaub

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Kommentare