Höhentraining für Touristen in Kenia

+
Morgentraining im Höhentrainingslager

Sportlich ambitionierte Touristen haben in den Nandi Hills in Westkenia die Möglichkeit, ein Höhentraining für Läufer zu absolvieren.

Das von einer örtlichen Organisation erarbeitete Angebot bringt Einzelsportler und Kleingruppen bis zu vier Personen in das Siedlungsgebiet der Kalenjin. Aus dieser Volksgruppe stammen viele der bekannten Mittel- und Langstreckenläufer Kenias.

In Höhenlagen von 1800 bis 2000 Metern trainieren die Touristen mit kenianischen Läufern unter Anleitung jeden Tag mehrere Stunden.

Voraussetzung für die Teilnahme sind den Angaben zufolge ausreichende Lauferfahrung und ein guter Gesundheitszustand. Ein Fünftel der Einnahmen aus den Kursgebühren sollen Schulprojekten und der Förderung kenianischer Sportler zugutekommen.

MEHR INFOS UNTER: www.nandirunners.com

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

"Mein Hirn brennt": Kurioses Urlaubsfoto treibt Menschen an den Rand der Verzweiflung

"Mein Hirn brennt": Kurioses Urlaubsfoto treibt Menschen an den Rand der Verzweiflung

Was Sie auf einem Flug am besten tragen sollten - und was auf keinen Fall

Was Sie auf einem Flug am besten tragen sollten - und was auf keinen Fall

Diese Orte reinigt ein Zimmermädchen sofort selbst, wenn es Gast im Hotel ist

Diese Orte reinigt ein Zimmermädchen sofort selbst, wenn es Gast im Hotel ist

Kreuzfahrt-Geheimnis: Das ist für Crew in Kabine verboten - und was passiert bei Verstößen

Kreuzfahrt-Geheimnis: Das ist für Crew in Kabine verboten - und was passiert bei Verstößen

Kommentare