Aufgetakelt zum Fest

+
PROMI-GAST: Traumschiff-Kapitän Siegfried Rauch hält im „Michel“ mit Pastor Alexander Röder eine Dialogpredigt.

Wenn der Hamburger Hafen Geburtstag hat, dann lädt er sich immer ganz besondere Gäste ein, die sich zu diesem Anlass auch gerne richtig auftakeln. Mit der Dar Mlodziezy, der Kruzenshtern, der Mir, der Sedov und der Sea Cloud...

...haben sich heuer fünf der größten und schönsten Windjammer angekündigt. Was vom 6. bis 8. Mai sonst noch alles geboten ist rund um die Landungsbrücken:

Predigt vom Traumschiff-Kapitän

Zum Auftakt des Hafenfests wird Traumschiff-Kapitän Siegfried Rauch zusammen mit Hauptpastor Alexander Röder am Freitag, 6. Mai, um 14.30 Uhr im „Michel“ beim internationalen ökumenischen Gottesdienst eine Dialogpredigt zum Thema „Das Glück an neuen Ufern“ halten. Begleitet wird der Gottesdienst von einem Shanty-Chor.

Schwimmende Musicals

Am Samstag und Sonntag wird auf einem Ponton an der Überseebrücke das Musical „Rats“, das sich an die Geschichte des Rattenfängers von Hameln anlehnt, aufgeführt. Zusätzlich feiert am Samstag das Musical „Münchhausen“ auf der schwimmenden Bühne Hamburg Premiere. Der Besuch der Aufführungen ist für die Gäste des Hamburger Hafengeburtstags kostenlos.

Tanzende Schlepper

Das gibt es sonst nirgendwo auf der Welt: Traditioneller Höhepunkt des Hafengeburtstags ist das Schlepperballett. Am Samstag um 17 Uhr drehen die bis zu 5000 PS starken Riesen auf der Elbe ihre Pirouetten. Davor passieren ab 16 Uhr die historischen Dampfschiffe des Museumshafens Oevelgönne die Landungsbrücken.

Rudern wie die alten Römer

Den Nachbau einer römischen Galeere bringen 22 Mann des Hamburg-und- Germania-Ruderclubs am Samstag um 17.30 Uhr vor den Landungsbrücken in Fahrt. Das vier Tonnen schwere römische Kriegsschiff wurde 2007 von Hamburger Bootsbauern und Studenten der Uni Hamburg konstruiert. Auch der Ruderclub ist übrigens schon fast antik: Er feiert heuer sein 175-jähriges Bestehen und ist damit der zweitälteste Ruderclub der Welt.

Besuch an Bord

Viele der schwimmenden Gäste, darunter auch die Großsegler und Marineeinheiten, laden zum Besuch an Bord ein. Barkassen und Fahrgastschiffe bieten den BesucherndesHafengeburtstags an, bei den Paraden mitzufahren. Eine Übersicht über alle Termine rund um das größte Hafenfest der Welt gibt es unter www.hamburg. de/hafengeburtstag oder täglich von 8 bis 20 Uhr unter der Hotline 040/30 05 13 00.Insgesamt sechs Kreuzfahrtschiffe sind an den drei Tagen des Hafengeburtstags in Hamburg: Die Aidacara, die Aidablu und der neue TUI-Luxusliner Mein Schiff 2 kommen am Freitag, die Amadea und das Expeditionsschiff Fram aus Norwegen folgen am Samstag und am Sonntag besucht die Queen Mary 2 die Hansestadt. Die Reederei Costa Kreuzfahrten, die Hamburg zum Heimathafen ihrer neuen Costa Magica macht, schickt am Samstag um 22.30 Uhr ein riesiges Feuerwerk gen Himmel.

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Warum Paris für bestimme Reisende zum Albtraum werden kann

Warum Paris für bestimme Reisende zum Albtraum werden kann

Sind Flüge am Freitag, den 13. wirklich günstiger?

Sind Flüge am Freitag, den 13. wirklich günstiger?

Schock: Glasbrücke bekommt Risse, während Touristen darüber laufen

Schock: Glasbrücke bekommt Risse, während Touristen darüber laufen

Kommentare