Große Freiheit auf dem Highway

+
Autoland USA: Die Vereinigten Staaten erlebt man am intensivsten auf einer Highway-Tour in einem Mietwagen.

Wer die USA kennenlernen will, muss ins Auto steigen. Wohl kaum ein anderes Land auf dieser Welt ist so auf den fahrbaren Untersatz fixiert: spektakuläre Küsten, faszinierende Nationalparks...

...pulsierende Städte – alles erreich- und erlebbar vom Fahrersitz aus. Wir haben zehn ganz unterschiedliche Mietwagentouren in den Vereinigten Staaten ­zusammengestellt.

Für USA-Erstlinge

Lesen Sie mehr:

Heimat der Waltons: Gute Fahrt, John-Boy!

Brückenschlag in die Steinzeit

Für USA-Erstlinge Wer noch nie mit dem Auto in den USA unterwegs war, sollte diese klassische Einsteiger-Rundreise in Erwägung ziehen, denn sie vereint alle Sehenswürdigkeiten des Westens und dank des entspannten Verkehrs kann man hinterm Lenkrad die Fahrt richtig genießen. Die Tour startet in Los Angeles, führt über den legendären Highway Number 1 entlang der Küste nach San Francisco, danach zu dem beeindruckenden Yosemite-Nationalpark, über das Death Valley weiter in die Glücksspielhochburg Las Vegas, danach zum Bryce Canyon und zum einzigartigen Naturwunder Grand Canyon, bevor es über die legendäre Wüstenstadt Palm Springs zurück nach Los Angeles geht.

Der Wilde Westen: 15 Tage ab/bis Los Angeles ab 715 Euro für Mietwagen (Kategorie Economy) und Übernachtungen.

Die schönsten Panoramastraßen für den Urlaub

Die schönsten Panoramastraßen für den Urlaub

Für Tierbeobachter

Bei dieser Rundreise können Sie mit etwas Glück die faszinierende Tierwelt Alaskas in freier Wildbahn beobachten: Bären beim Lachse fangen, majestätisch kreisende Weißkopfseeadler, Elche, Karibus, Seeotter, Seelöwen und Papageientaucher gilt es zu entdecken. Außerdem besteht die Möglichkeit zu einer Gletscher-Kreuzfahrt, bei der die Chancen hoch sind, das man Wale beobachten kann. Von Anchorage aus führt die Tour zum Denali-Nationalpark, dann nach Fairbanks, Dawson, Whitehorse und nach einem Abstecher nach Seward zurück nach Anchorage.

Alaska & Yukon: 15 Tage ab/bis Anchorage ab 1.599 für Mietwagen (Kategorie Compact) und Übernachtungen.

Für Sportler

Hawaii

Im jüngsten Bundesstaat der USA dreht sich alles um Sport. Die Wellen des Pazifik vor Hawaii können für die Surfer nicht hoch genug sein, die Ironman-Athleten kämpfen jedes Jahr um die Krone des besten Triathleten und die Kraterlandschaft lädt zu Wanderungen mit spektakulären Ausblicken. Diese Insel-Hopping-Tour bietet die Möglichkeit, diverse Wassersportarten der hawaiianischen Inselwelt auf eigene Faust zu testen, aber auch die Naturschönheiten und die Traumstrände auf insgesamt vier Inseln zu genießen.

Best of Hawaii: 11 Tage ab Oahu (Honolulu)/bis Maui ab 1296 Euro für Mietwagen (Kategorie Economy), Übernachtungen und alle Inlandsflüge zwischen Oahu, Kauai, Big Island und Maui.

Für Naturliebhaber

lDer egendären Highway Number 1

Wer kennt sie nicht, die spektakulären Bilder aus den Nationalparks im Westen der USA? Der Schwerpunkt dieser Rundreise ab/bis Los Angeles, die durch sieben Bundesstaaten führt, liegt auf der Vielfalt der unterschiedlichen Parks und führt unter anderem in den ältesten der Welt, den Yellow­stone Nationalpark mit sprudelnden Geysiren und grandiosen Bergpanoramen, zum Grand Canyon und Bryce Canyon und ins Monument Valley, aber auch in so verschiedenartige Städte wie Las Vegas, Salt Lake City und Denver.

Atemberaubende Nationalparks: 15 Tage ab/bis Los Angeles ab 818 Euro für Mietwagen (Kategorie Economy) und Übernachtungen.

Für Geschichtsinteressierte

Die 3940 Kilometer Route 66 von Chicago nach Los Angeles gilt seit ihrer Fertigstellung 1926 als Symbol für Freiheit, Abenteuer und Aufbruchstimmung. „Go West!“ heißt es heute vor allem für Touristen, die einmal auf der berühmten Mother Road die Geschichte der letzten 100 Jahre nacherleben wollen: An der das erste McDonald’s-Restaurant eröffnet wurde, auf der Szenen für den Film Easy Rider gedreht wurden und der mit dem Lied Get „Your Kicks on Route Sixty Six“ ein musikalisches Denkmal gesetzt wurde.

Legendäre Route 66: 16 Tage ab Chicago/bis Santa Monica ab 818 Euro für Mietwagen (Kategorie Economy) und Übernachtungen.

Für Gourmets

Die Neuengland-Staaten im Nordosten der USA begeistern Urlauber nicht nur wegen ihrer verschiedenartigen Landschaft, den charmanten Hafenstädtchen und den Wohnorten der Reichen und Berühmten, sonden auch mit ihrer einzigartigen und vielfältigen Küche. Auf der Tour von Boston entlang der Atlantikküste und durch die White Mountains im Landesinneren wieder zurück bieten viele erstklassige Restaurants kulinarische Highlights. Neben Hummerfans kommen auch Liebhaber von Blaubeeren und Ahornsirup voll auf ihre Kosten.

Neuengland entdecken: 13 Tage ab/bis Boston ab 818 Euro für Mietwagen (Kategorie Economy) und Übernachtungen.

Für Indianerfreunde

Nein, Winnetou wird man nicht begegnen auf dieser Tour durchs Indianerland. Den gibt es bekanntlich nur bei Karl May. Auf der zwölftägigen Rundreise, die zwar in Las Vegas startet und endet, aber vor allem durch den US-Staat Utah führt, besucht man dagegen Gebiete, in denen Pueblo- und Anasazi-Indianer leben. Außerdem führt sie entlang des berühmten Monument Valleys, dem Land der Navajo-Indianer. Mitglieder dieses Stammes führen Besucher auf einer Tour ab Page nahe des Lake Powell durch den faszinierenden Antelope Canyon.

Utah entdecken: 12 Tage ab/bis Las Vegas ab 579 Euro für Mietwagen (Kategorie Economy) und Übernachtungen.

Für Musikliebhaber

Es wird Ihnen in den Ohren klingen: Bei dieser Rundreise durch die Südstaaten lauschen Sie den Jazzklängen in New Orleans, fühlen den Blues, besuchen die Country Music Hall of Fame in Nashville und wandeln in Memphis auf den Spuren von Elvis und B.B. King. Von Atlanta geht’s los durch die Südstaaten, in denen die Uhren immer noch ein wenig anders ticken als im Rest der USA. Nach einer großen Schleife durch Georgia, South und North Carolina, Florida, Alabama, Mississippi und Tennessee endet die Rundreise dann wieder in Atlanta.

Durch den tiefen Süden: 17 Tage ab/bis Atlanta ab 787 Euro für Mietwagen (Kategorie Economy) und Übernachtungen.

Für das große Vergnügen

Bitte festhalten, lautet das Motto dieser Rundreise durch den Sunshine State. In Florida ist das ganze Jahr Vergnügen für Groß und Klein angesagt. Zum einen durch die vielen Sonnenstunden, die man am besten an den langen Sandstränden verbringt, zum anderen auch durch das vielfältige Unterhaltungsangebot in den Vergnügungsparks in Orlando, dem Kennedy Space Center an der Atlantikküste und den attraktiven Einkaufsmöglichkeiten in Shopping Malls und Outlet Centern.

Florida Rundreise: 9 Tage ab/bis Miami ab 329 Euro für Mietwagen (Kategorie Economy) und Übernachtungen.

Für Abenteurer

Das Abenteuer beginnt dort, wo der Asphalt aufhört. Deswegen wird diese Tour auch nur mit allradgetriebenem Mietwagen angeboten, denn sie führt nach dem Start in Anchorage unter anderem über die McCarthy Road auf einer Schotterpiste tief in den Wrangell-St. Elias-Nationalpark, der zu Gletscherwanderungen einlädt, sowie auf dem Taylor Highway, der Teil des berühmten Top of the World Highway ist und nur im Sommer befahren werden kann. Weitere Stationen auf der Tour durch die unberührte Wildnis Alaskas sind Skagway und Haines Junction am Kluane Lake sowie Dawson City Whitehorse in Kanada.

Abenteuer Wildnis: 15 Tage ab Anchorage/bis Whitehorse oder umgekehrt inkl. Mietwagen ab 2499 für Mietwagen (Allrad-SUV) und Übernachtungen.

Volker Pfau

Weitere Infos & Buchung

Die angegebenen Preise gelten pro Person im Doppelzimmer inklusive Alamo-Mietwagen der Kategorie Economy (außer Alaska) mit unbegrenzten Freimeilen, Haftpflichtversicherung (1 Mio. US-Dollar), Kaskoversicherung ohne Selbstbehalt und Steuern sowie ein ausführliches Info-Handbuch passend zur Route. Nicht eingeschlossen sind Kosten für An-/Abreise, Benzin, zusätzliche Versicherungen, Mahlzeiten, Getränke, Eintrittsgelder für Attraktionen und Nationalparks, Trinkgelder, Parkkosten und Ausgaben persönlicher Natur.

Preise gültig bei Buchung bis 31. März 2012. Die Abfahrten für die Touren sind täglich möglich, alle Routen sind individuell veränderbar. Kinder bis zu zwölf Jahren übernachten kostenfrei im Zimmer der Eltern (bei voll zahlenden Erwachsenen). Alle Infos und Buchung bei Explorer Fernreisen, Büro München, Sonnenstraße 19, Tel. 089/12 22 49 90, im Internet: www.explorer.de.

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Reif für die Insel: Autofrei in den Urlaub

Reif für die Insel: Autofrei in den Urlaub

Kommentare