Im Feldlager in Elchingen

Die Franzosen kommen!

+
So hätte es sein können, damals, vor 200 Jahren, im Feldlager von Napoleons Soldaten.

Sie nennen sich Re-Enacter und sind Menschen, die in historisch getreuer Darstellung geschichtliche Ereignisse nachspielen. Zum Beispiel als Soldaten in einem Feldlager der Grande Armée Napoleons...

...wie sie vor rund 200 Jahren in Bayern anzutreffen war.

Hobby Soldat: Joachim Gebhardt und seine Frau Daniela spielen gerne das Lagerleben aus der Zeit der Grand Armée Napoleons in historischer Detailtreue nach.

Rücken an Rücken stehen die Kontrahenten, die Pistolen in der rechten Hand. Auf Kommando gehen sie auseinander, auf Kommando drehen sie sich um, zwei Schüsse knallen, einer sinkt zu Boden. Nach einer kurzen – dramaturgisch notwendigen – Pause steht das vermeintliche Opfer des Duells auf, klopft sich den Staub aus der Kleidung und bedankt sich für den Applaus.

So hätte es sein können, damals, vor 200 Jahren, im Feldlager von Napoleons Soldaten. So ist es heute, im Jahr 2013, wenn sich wieder einmal historisch begeisterte Männer und Frauen in der Zeit zurückversetzen und geschichtliche Ereignisse nachspielen. Da wird vorher wie in einem Drehbuch festgelegt, wann exerziert wird, wann das Soldatengericht tagt, wann der Sold ausgezahlt wird, wann die Marketenderinnen ihre Waren anbieten, wann das Duell stattfindet und wann Bürger rekrutiert werden, damit die Heerführer wieder frisches Blut haben.

„Vive l’Empereur!“

Bei solch einer Gelegenheit ließ sich Joachim Gebhardt zum Soldaten machen. „Ich bin 1996 in Koblenz zufällig in so ein historisches Schauspiel geraten und habe mitgemacht“, erinnert sich der 52-Jährige aus Lonsee bei Ulm an seine Rekrutierung. Mit „roten Backen und einem strahlenden Blick“ sei er danach wieder nach Hause gekommen – und seither ist er Re-Enacter mit Leib und Seele. Ehefrau Daniela teilt das Hobby ihres Mannes, näht und flickt die Uniformen und spielt im Lager eine Marketenderin, die Ehefrau eines Soldaten. Und der zehnjährige Sohn Tobias „macht auch schon mit“, wie der Vater stolz sagt.

Historisches Schauspiel nach Drehbuch.

Seine Mails unterschreibt er schon mal mit „Vive l’Empereur!“, mehrmals im Jahr ist er auf Zeitreise im napoleonischen Lagerleben, er ist ständig auf der Suche nach Quellen, um seine Ausrüstung authentisch zu erweitern, hin und wieder begleitet er in der Uniform eines Gardeoffiziers die Führungen des Historikers und Napoleon-Experten Thomas Schuler. Und er organisiert die Treffen in ganz Deutschland, zu denen manchmal Hunderte Teilnehmer und Tausende Besucher kommen.

Aus ganz Europa reisen die Re-Enacter an, um für ein Wochenende oder ein paar Tage in die Zeit vor 200 Jahren abzutauchen. „Ich bin ein moderner Zeitreisender“, sagt Joachim Gebhardt, der den historischen Charakter der Treffen betont: „Das ist Geschichte, kein Kriegsspiel für Eingeweihte.“

Derzeit besucht Familie Gebhardt etwa vier bis fünf Treffen pro Jahr, als Selbstständiger könne er seine Firma, die industrielle Sensoren verkauft, nicht zu oft gegen das Feldlager tauschen. Das Treffen in Oberelchingen wird das Letzte für heuer sein (siehe Info-Kasten unten), aber im kommenden Frühjahr wird Joachim Gebhardt seine Uniform wieder anziehen. Wenn es dann wieder heißt: „Die Franzosen kommen!“

Volker Pfau

Termine & Treffen

Am Wochenende 21./22. September treffen sich die Re-Enacter in Oberelchingen (erreichbar über die Autobahn München-Stuttgart A 8 Ausfahrt Oberelchingen, Wegweiser Klosterkirche Oberelchingen).

Hier fand am 14. Oktober 1805 eine Schlacht zwischen Napoleons Soldaten und der österreichischen Armee statt. Zum Programm gehören neben -Lagerleben und militärischem Tagesablauf auch ein Nachtschießen einer bayerischen Artillerieeinheit. Infos bei den Klosterbräustuben Elchingen, Tel. 073 08/92 90 75, www.klosterbraeustuben-oberelchingen.de

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

Ab wieviel Tagen lohnt sich eine eigene Skiausrüstung?

Ab wieviel Tagen lohnt sich eine eigene Skiausrüstung?

Kommentare