Einmalig! Mit Seehunden schwimmen gehen

+
Wer bitte ist Flipper?: Die Robben von der Seehundstation Warnemünde haben mindestens soviel Unterhaltungswert wie der Fernseh-Delfin.

Einmalig in Europa kann man in Warnemünde mit Seehunden im Meer schwimmen gehen. Unsere Autorin Adrienne Friedlaender stürzte sich ins nasskalte Abenteuer.

Seehund-Forschungsstation: Nele Gläser schwimmt mit den Seehunde

Nele Gläser gibt ein Handzeichen. Malte, die 130 Kilo schwere Robbe, reagiert sofort auf den Befehl der Biologin und steuert auf die junge Frau zu, die nur ein paar Meter entfernt im großen Seehundbecken schwimmt. Im Nu hat Malte sie erreicht und drückt ihr schwungvoll seine feuchte Nase ins Gesicht. Zur Belohnung gibts einen Hering. Malte schnappt gierig nach dem Fisch, den ihm seine Trainerin zuwirft. An der Ostmole des Yachthafens Hohe Düne, einer Landzunge östlich des Seebades Warnemünde, befindet sich die weltweit größte Seehundforschungsstation.

Einmalig in Europa gibt es hier die Möglichkeit, mit trainierten Seehunden in ihrem natürlichen Lebensraum zu schwimmen. Mitmachen kann jeder,vorausgesetzt er kann schwimmen. Das gilt auch für Kinder. Allerdings werden sie bis zum zwölften Lebensjahr von einem Mitarbeiter der Tauchschule begleitet. In der Tauchschule des Yachthafens Hohe Düne werden die Teilnehmer professionell für die Begegnung mit den Meerestieren ausgestattet.

Forscher  öffnen ihre Seehundstation für Touristen.

Tauchlehrer Olaf verteilt Neoprenanzüge, denn selbst im Sommer kann es bei längerem Aufenthalt im Wasser recht kalt werden. Dazu schützt der Anzug auch vor zu stürmischer Kontaktaufnahme der Robben. Außerdem gibt es Flossen, um sich robbengerecht im Wasser zu bewegen und Bleigürtel, die die Schwimmer im Wasser stabilisieren. Bevor es losgeht gibt Nele Gläser noch ein paar Anweisungen zum Umgang mit ihren Tieren: „Nicht schreien und nicht wild mit den Beinen strampeln.“ Seit sechs Jahren arbeitet und trainiert die 28-jährige Biologin die Robben. Nicht ganz uneigennützig, denn sie will über Malte und die anderen acht Robben ihre Doktorarbeit schreiben. Als wolle Malte gleich mal demonstrieren, was er drauf hat, springt er auf den Ponton und landet klatschend inmitten der Menschengruppe.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Vor dem ersten Rendezvous mit dem mächtigen Seehund im Meer steht als „Trockenübung“ erst einmal das Kennenlernen an Land auf dem Programm. Malte lässt sich bereitwillig von den Gästen das schwarzbraun gefleckte kurze Fell streicheln, dreht sich dann artig auf den Rücken, um auch seinen weichen Bauch zu zeigen und streckt den Gästen gutmütig die Flossen entgegen. Aus seinen wimpernlosen dunklen Augen beobachtet er dabei aufmerksam „Frauchen“ Nele.

Malte lässt sich bereitwillig von den Gästen das schwarzbraun gefleckte kurze Fell streicheln.

Nele schickt Maltes Kollegen, die am Beckenrand kreisen und ihre Nasen neugierig aus dem Wasser strecken, in ein Extra-Bassin. Zum Erstkontakt mit den Meeresraubtieren reicht erst einmal ein Exemplar. „Wenn sich die ganze Gruppe auf einmal nähert, könnte es dem einen oder anderen Schwimmer doch mulmig werden“, meint Nele.

Zwölf Biologen, zwei Physiker und ein paar Praktikanten arbeiten als Mitarbeiter der Forschungsstation Rostock hier in Warnemünde mit insgesamt neun Seehunden. Im Vordergrund ihrer Arbeit steht dabei die Erforschung der Sinnesorgane: Wie funktioniert das Tastsystem, wie das Sehen? Und wie orientieren sich Seehund ein 150 Meter Tiefe?

Bei der Ausarbeitung des Trainingprogramms arbeitet die Station eng mit Polizei- und Bergungstauchern zusammen. Die Tiere sind neugierig, gelehrig und dadurch vielfältig einsetzbar. Wer weiß, vielleicht könnte Malte in Zukunft bei der Rettung Schiffbrüchiger helfen oder für Forschungen Instrumente in die Tiefe des Meeres transportieren.

Bislang hatte Malte allerdings nur einen außergewöhnlichen Einsatz: Eine junge Frau wollte ihrem Freund beim Schwimmen mit den Robben einen Heiratsantrag machen. Malte tauchte auf den Meeresgrund und überreichte dem staunenden Bräutigam eine Schachtel, in dem sich die Verlobungsringe befanden.

DIE REISE-INFOS ZUR SEEHUNDSTATION WARNEMÜNDE

 

REISEZIEL Das Ostseebad Warnemünde ist ein Ortsteil im Norden der Hansestadt Rostock in Mecklenburg-Vorpommern. Die Warnow mündet hier in die Ostsee. Mit 150 Metern ist der Sandstrand von Warnemünde der breiteste der deutschen Ostseeküste.

ANREISE Mit dem Flugzeug: z.B. mit Lufthansa von München nach Rostock-Laage, Hin- und Rückflug bei rechtzeitiger Buchung realistisch 150 Euro. Mit dem Auto: über die A 20 bis Ausfahrt Rostock- Warnemünde. Mit der Fähre von Warnemünde zur Hohen Düne übersetzten. Mit der Bahn bis Rostock Hauptbahnhof, von dort mit der SBahn nach Warnemünde, dann vom Anleger Bahnhofsbrücke/Alter Strom kostenlose Fährüberfahrt (ca. 10 Minuten) mit der Barkasse Sylvia.

MARINE SCIENCE CENTER Das Forschungsschiff und der Robbenbereich befinden sich an der Ostmole des Yachthafens Hohe Düne.

ROBBEN-TRAINING Das Schwimmen mit den Robben wird von April bis Oktober angeboten. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme sind sichere Schwimmkenntnisse. Kinder ab acht Jahren dürfen ins Becken. Bis zum zwölften Lebensjahr werden sie von einem Tauchlehrer begleitet. Ausrüstung: Schwimmkleidung. Neoprenanzug, Flossen etc. wird von der Tauchschule gestellt. Das etwa dreistündige Erlebnis kostet 250 Euro pro Person. Terminabsprache mit Olaf Götz unter Tel. 0381/50408020.

ÖFFNUNGSZEITEN täglich von 10 bis 16 Uhr. Erwachsene zahlen sechs Euro Eintritt, Kinder von vier bis 16 Jahren vier Euro. Familienkarte: 15 Euro.

WEITERE INFOS Marine Science Center, Am Yachthafen 3A, 18119 Rostock – Hohe Düne, im Internet: www.msc-mv.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Gruselig-schön: Einst strahlende Hotels sind heute verfallen

Gruselig-schön: Einst strahlende Hotels sind heute verfallen

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Fünf Gründe, warum Urlaub zuhause so wichtig für Sie ist 

Fünf Gründe, warum Urlaub zuhause so wichtig für Sie ist 

Das sind die gefährlichsten Länder der Welt für Touristen

Das sind die gefährlichsten Länder der Welt für Touristen

Kommentare