Artenschutz

Botswana schafft Jagdtourismus ab

+
Blutige Trophäenjagd in Botswana soll ein Ende haben.

Es ist ein beliebtes Vergnügen für Hobbyjäger - die Großwildjagd in Afrika. Botswana möchte die Tierwelt vor Trophäenjägern schützen und keine Jagdlizenzen mehr an Urlauber ausgeben.    

Zur Elefantenjagd nach Botswana fahren - das können Touristen voraussichtlich zum letzten Mal im Dezember 2013. Ab dem 1. Januar 2014 will die Regierung des südafrikanischen Landes keine Jagdlizenzen für Urlauber mehr ausstellen, kündigt das botsuanische Fremdenverkehrsamt unter Berufung auf das Umweltministerium an.

Ein generelles Jagdverbot plane das Ministerium zwar nicht. Als reiner Sport für Touristen zum Sammeln von Trophäen soll das Jagen ab 2014 aber nicht mehr gestattet sein - auch nicht mehr in den speziell ausgewiesenen Jagdgebieten des Landes. Die neuen Pläne dienen nach Angaben des Ministeriums dem Artenschutz und dem Tourismus, der unter anderem vom Artenreichtum des Landes lebe.

dpa

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Tiefe Einblicke: So sexy zeigen sich Stewardessen privat

Tiefe Einblicke: So sexy zeigen sich Stewardessen privat

Kommentare