Dafür besser gefüllte Maschinen

Air Berlin: Weniger Fluggäste

Berlin - Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin ist im Oktober erneut mit besser gefüllten Maschinen gestartet. Die Zahl der Fluggäste ging allerdings zurück.

Die Zahl der Fluggäste ging infolge des bewusst gekappten Flugplans zwar um 5,2 Prozent auf 3,0 Millionen zurück, wie der Lufthansa-Konkurrent am Mittwoch mitteilte. Die Auslastung der verbliebenen Flugzeuge verbesserte sich minimal von 84,49 im Vorjahreszeitraum auf 84,61 Prozent.

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft versucht nach jahrelangen Verlusten mit einem Schrumpfkurs dauerhaft in die Gewinnzone zurückzukommen. Zahlreiche Strecken wurden gestrichen, die Flotte schrumpft, und mit 900 Jobs soll im Zuge des Sparprogramms „Turbine“ rund jeder zehnte Arbeitsplatz wegfallen. Wegen des harten Konkurrenzkampfs in der Branche hatte Vorstandschef Wolfgang Prock-Schauer im Sommer dennoch infrage gestellt, ob das Unternehmen wie 2013 wie geplant in die schwarzen Zahlen fliegt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Tiefe Einblicke: So sexy zeigen sich Stewardessen privat

Tiefe Einblicke: So sexy zeigen sich Stewardessen privat

Kommentare