Air Berlin ändert die Gepäckbestimmungen

+
Beim Fliegen geht der Trend zum Einzelstück.

Berlin - Wer seinen Koffer packt muss vor allem bei Flugreisen genau aufs Gepäck-Gewicht achten. Jetzt hat die Fluglinie Air Berlin ihre Gepäckbestimmungen geändert. 

Lesen Sie mehr:

„Stückkonzept“ - Ein Koffer muss genügen

Checkliste: Das gehört in den Koffer

Übergepäck? Tipps für einen leichten Koffer

Clever packen

Die Gepäckregelungen bei den Fluggesellschaften

In Zukunft dürfen Passagiere in der Economy-Klasse nur noch einen Koffer mit einem Gewicht bis 23 Kilogramm kostenlos aufgeben, teilte die Fluggesellschaft mit. Für jedes zusätzliche Gepäckstück müssen sie 50 Euro bezahlen, solange es maximal 23 Kilo wiegt. Wiegt der Koffer mehr, werden 100 Euro fällig. Die neuen Gepäckregeln gelten für Buchungen ab dem 1. September mit Abflug ab dem 1. Mai 2012. Bislang können Kunden der Economy-Klasse mehrere Gepäckstücke kostenlos aufgeben. Allerdings dürfen diese höchstens 20 Kilo schwer sein. Jedes zusätzliche Kilo bezahlen Fluggäste extra.

dpa

GEPÄCK-INFOS

Im Internet kann man auf www.freigepaeckgrenze.de die jeweiligen Gepäckbestimmungen der Fluggesellschaften finden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Deutsche Bahn bietet neue Verbindungen zu Urlaubszielen an

Coronavirus: Deutsche Bahn bietet neue Verbindungen zu Urlaubszielen an

Mann postet Fotos von hawaiianischer Urlaubsidylle - wenig später steht Polizei vor seiner Tür

Mann postet Fotos von hawaiianischer Urlaubsidylle - wenig später steht Polizei vor seiner Tür

Urlaub auf Kanaren und Balearen: Pläne für Tourismus - schon jetzt Urlaubsfeeling schnuppern

Urlaub auf Kanaren und Balearen: Pläne für Tourismus - schon jetzt Urlaubsfeeling schnuppern

Ab in den Urlaub! Eine Reisewarnung ist kein Reiseverbot - was Sie dazu wissen sollten

Ab in den Urlaub! Eine Reisewarnung ist kein Reiseverbot - was Sie dazu wissen sollten

Kommentare