China

Anschläge angedroht: Flugzeuge notgelandet

Peking - Wegen Anschlagsdrohungen sind in China am Mittwoch drei Passagierflugzeuge notgelandet. Wie sich herausstellte, war es falscher Alarm.

Die chinesische Polizei nahm die Suche nach den Verantwortlichen auf. Die Übermittlung „falscher terroristischer Informationen“ sei eine Straftat und werde mit allen Mitteln verfolgt, teilte die Luftaufsichtsbehörde mit. Darauf steht in China eine Gefängnisstrafe von bis zu 15 Jahren.

Mehrere Fluglinien waren von der Drohung betroffen. Die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, drei Maschinen hätten eine Notlandung eingelegt, andere hätten sich verspätet.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Das sind die unpünktlichsten Flughäfen Deutschlands

Das sind die unpünktlichsten Flughäfen Deutschlands

Air Berlin im News-Ticker: Letzter Langstreckenflug der Air Berlin

Air Berlin im News-Ticker: Letzter Langstreckenflug der Air Berlin

Halloween 2017: Die 13 der schaurigsten Orte zum Feiern

Halloween 2017: Die 13 der schaurigsten Orte zum Feiern

Kommentare