China

Anschläge angedroht: Flugzeuge notgelandet

Peking - Wegen Anschlagsdrohungen sind in China am Mittwoch drei Passagierflugzeuge notgelandet. Wie sich herausstellte, war es falscher Alarm.

Die chinesische Polizei nahm die Suche nach den Verantwortlichen auf. Die Übermittlung „falscher terroristischer Informationen“ sei eine Straftat und werde mit allen Mitteln verfolgt, teilte die Luftaufsichtsbehörde mit. Darauf steht in China eine Gefängnisstrafe von bis zu 15 Jahren.

Mehrere Fluglinien waren von der Drohung betroffen. Die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, drei Maschinen hätten eine Notlandung eingelegt, andere hätten sich verspätet.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Billigflieger Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran

Billigflieger Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran

Wie kann ich meinen Hund mit in den Türkei-Urlaub nehmen?

Wie kann ich meinen Hund mit in den Türkei-Urlaub nehmen?

Kommentare