Geldbußen drohen

Alpenländer-Vignetten für 2018 sind ab 1. Februar ungültig

+
Ab 1. Februar benötigen Autofahrer in einigen EU-Ländern die Vignette für 2019. Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Autofahrer, die in den Alpenländern unterwegs sind, sollten an die Vignette für 2019 denken. Auf Fernstraßen etwa durch Österreich, die Schweiz oder Slowenien drohen ansonsten hohe Geldbußen.

München (dpa/tmn) - Wer mit Jahresvignetten an der Windschutzscheibe regelmäßig auf Fernstraßen durch Österreich, die Schweiz oder Slowenien reist, sollte sich schnell die Vignette für 2019 zulegen.

Denn vom 1. Februar an sind die 2018er-Vignetten nicht mehr gültig. Darauf macht der ADAC aufmerksam. Werden Autofahrer ohne gültige Vignette erwischt, drohen hohe Geldbußen - in Österreich ab 120 Euro und in Slowenien bis zu 500 Euro. In der Schweiz werden umgerechnet etwa 180 Euro zuzüglich der Kosten für die neue Jahresvignette fällig.

Mitteilung ADAC

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die Nachtmärkte auf Taiwan

Die Nachtmärkte auf Taiwan

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese Apps kennen Flora und Fauna

Diese Apps kennen Flora und Fauna

Rabatte auf Mallorca, Sparen in Tunesien

Rabatte auf Mallorca, Sparen in Tunesien

Meistgelesene Artikel

Bei diesen europäischen Billig-Airlines sind Snacks und Drinks am teuersten

Bei diesen europäischen Billig-Airlines sind Snacks und Drinks am teuersten

Vor Kroatiens Küste wurde riesiger Hai gesichtet - Müssen Urlauber Angst haben?

Vor Kroatiens Küste wurde riesiger Hai gesichtet - Müssen Urlauber Angst haben?

Stiftung Warentest rät: Vermeiden Sie auf Kreuzfahrt besser diese Kostenfallen

Stiftung Warentest rät: Vermeiden Sie auf Kreuzfahrt besser diese Kostenfallen

Kreuzfahrt-Crews: Diese eine Angewohnheit von Passagieren bringt sie in Rage

Kreuzfahrt-Crews: Diese eine Angewohnheit von Passagieren bringt sie in Rage

Kommentare