Partner am Valentinstag keine Blumen ins Büro schicken

+
Einen Valentinstagsstrauß an den Arbeitsplatz des Partners zu schicken, kann ihn in eine peinliche Situation bringen. Foto: Patrick Pleul

Viele möchten ihrem Partner am Valentinstag einen Strauß Blumen zukommen lassen. Doch was ist ein geeigneter Ort dafür? Der Arbeitsplatz jedenfalls nicht, meint Etikette-Expertin Carolin Lüdemann.

Flein (dpa/tmn) - Statt die Blumen zu Hause zu überreichen, sie mal ins Büro schicken: Das hält mancher für eine gute Idee am Valentinstag. Denn auf dem Schreibtisch Blumen zu finden, ist schließlich eine schöne Überraschung.

Doch das ist kein guter Einfall, sagt Etikette-Expertin Carolin Lüdemann. Denn es hebe die Trennung zwischen Beruf und Privatleben auf - und bringe den Partner möglicherweise in eine peinliche Situation. Besser sei, den Strauß am Abend zu übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?

Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Wenn Sie in diesem Laden kaufen, sparen Sie 250 Euro im Jahr

Wenn Sie in diesem Laden kaufen, sparen Sie 250 Euro im Jahr

Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?

Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?

Kommentare