Labrador kommt in die Grundschule, um Kindern die Angst vor dem Vorlesen zu nehmen

Lesehündin Paula ist der Star in Varrel

Weena, Diana, Nico und Durhart (v.l.) lesen Hündin Paula etwas vor. ·

Varrel - Paula ist eine ganz besonderer Hündin: Der schwarze Labrador mit dem seidig glänzenden Fell geht gerne in die Schule. In die Grundschule wohlgemerkt, nicht in die für Hunde. Paula ist ausgebildeter Lesehund.

Seit Anfang Februar ist die vierjährige Hündin mit ihrer Besitzerin Sonja Blaß regelmäßig an der Varreler Schule zu Gast, um Kindern zu helfen, ihre Angst vor dem Vorlesen zu verlieren und ihre Lesefähigkeit zu verbessern. „Ein Hund hört nur zu und kritisiert nicht, er lacht auch nicht, wenn jemand Fehler macht“, sagt Schulleiterin Astrid Meier-Wedrich.

„Ich mag Paula“, sagt Durhart und streichelt dem Vierbeiner glücklich übers Fell. Anfangs habe er große Angst vor dem Tier gehabt, sagt der Neunjährige. „Ich dachte, sie beißt mich.“ Aber mittlerweile sind Paula und er so enge Freunde, dass der Hund sich dicht an den Drittklässler schmiegt, wenn dieser ihm Geschichten vorliest. Zehn Minuten hat jeder Schüler mit dem Hund, Frauchen Sonja Blaß ist immer dabei. Fünf Minuten lesen die Kinder, dann wird Paula gestreichelt und bekommt Leckerlis, bevor der nächste Schüler an der Reihe ist.

Die Warteliste ist lang, denn Paula und Elternratsvorsitzende Sonja Blaß kommen „nur“ einmal in der Woche. „Es wäre toll, wenn jemand Lust hat, seinen Hund ebenfalls ausbilden zu lasen“, sagt Blaß.

Allerdings könne nicht jeder Vierbeiner Lesehund werden. „Das Tier muss bestimmte Fähigkeiten mitbringen.“ Die Idee dazu stammt laut Blaß aus Amerika. Die Elternratsvorsitzende ist über den Verein „Tiere helfen Menschen“ darauf aufmerksam geworden. Blaß hat mit Paula Kurse für die Begleithundeprüfung besucht, sie aber nicht abgelegt, weil der Hund damals noch zu klein dafür war.

In der Prüfung zum Lesehund musste die Vierjährige dann zeigen, dass sie auf Grundbefehle hört und eine extrem hohe Toleranzgrenze hat. „Dabei haben die Prüfer an neuralgischen Punkten ihres Körpers gedrückt, ohne dass sie schnappen durfte.“ Paula hat alles mit Bravour gemeistert und ist mittlerweile der Star der Schule. · sb

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

Stewardess packt aus: "Ich habe schlimme Dinge miterlebt"

Stewardess packt aus: "Ich habe schlimme Dinge miterlebt"

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Bei diesen kuriosen Auto-Aufklebern müssen Sie zweimal hinsehen

Bei diesen kuriosen Auto-Aufklebern müssen Sie zweimal hinsehen

Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?

Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?

Kommentare