Weihnachten

Lametta kann für Katzen lebensgefährlich sein

+
Glitzernd und faszinierend: Wenn Katzen das Christbaum-Lametta beim Spielen verschlucken, kann es für sie lebensbedrohlich sein.

Die glitzernden Lametta-Schnüre sind für Katzen verlockend. Verschluckt das geliebte Haustier den Christbaum-Schmuck aber beim Spielen, sollten Besitzer schnellstens einen Tierarzt aufsuchen.

Berlin - Wer als Katzenhalter Lametta am Christbaum hat, sollte besonders gut auf sein Tier aufpassen. Denn Katzen sind oft fasziniert von den glitzernden Schnüren und spielen damit, erläutert der Tierschutzverein Aktion Tier.

Wenn sie aber eine Schnur oder Teile davon verschlucken, können diese den Darm ziehharmonikaartig auffädeln. Die Katze kann daran sterben. Wer sieht, dass das Tier Lametta verschluckt hat, muss deshalb unbedingt mit ihm zum Tierarzt.

Womöglich hat der Halter das aber gar nicht bemerkt - dann können verminderter Appetit, Erbrechen und verminderter Kotabsatz Symptome sein. Auch dann sollte die Katze schnell einem Tierarzt vorgestellt werden.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Meistgelesene Artikel

Stewardess packt aus: "Ich habe schlimme Dinge miterlebt"

Stewardess packt aus: "Ich habe schlimme Dinge miterlebt"

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent

Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent

Bei diesen kuriosen Auto-Aufklebern müssen Sie zweimal hinsehen

Bei diesen kuriosen Auto-Aufklebern müssen Sie zweimal hinsehen

Kommentare