Kind sollte sich eine Stunde täglich bewegen

+
Fahrradfahren macht den meisten Kindern Spaß - und es hält fit. Foto: Jens Kalaene

Köln (dpa/tmn) - Wie viel Bewegung brauchen Kinder, damit sie gesund bleiben und nicht dick werden? Laut einer US-Studie sind es mindestens 60 Minuten pro Tag. Ganz aus der Puste kommen müssen die Kids dabei aber nicht.

Schulkinder sollten sich täglich mindestens eine Stunde mit mittlerer Intensität bewegen. Dabei sind sie besser zehn Minuten oder mehr am Stück aktiv. Das wirke sich positiv auf die Fettverteilung im Körper und den Fettanteil am gesamten Körpergewicht aus, erläutert Hermann-Josef Kahl vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Er beruft sich auf eine US-amerikanische Studie, wonach beides für die körperliche Fitness und die Gesundheit des Herz-Kreislaufsystems entscheidend ist.

Sport verhindere, dass sich Fett am Bauch ansammelt, und trage dazu bei, dass der Gesamtfettanteil im Körper sinkt, sagt Kahl. Das gelte sowohl für schlanke wie für dicke Kinder. Außerdem würden Herz und Lunge leistungsfähiger.

Der Kinderkardiologe empfiehlt, dass Jungen und Mädchen nach einer Stunde Sitzen eine kleine Bewegungseinheit einlegen. Mittlere Intensität bedeutet, dass sich das Kind beim Bewegen noch gut unterhalten, aber nicht mehr singen kann.

Mehr zum Thema:

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Lohnt sich heiraten finanziell überhaupt noch?

Lohnt sich heiraten finanziell überhaupt noch?

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

In diesen Luxus-Häusern machen die Stars Urlaub

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Kommentare