Zahl der Studienberechtigten gestiegen

Wiesbaden - Die Zahl der Studienberechtigten ist vor allem wegen verkürzter Gymnasialzeiten im vergangenen Jahr stark gestiegen. In Ostdeutschland ist der Trend allerdings negativ.

Nach vorläufigen Ergebnissen erwarben bundesweit rund 506.000 Schüler die Hochschul- oder Fachhochschulreife, 10,3 Prozent mehr als noch 2010, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

In Bayern und Niedersachsen hatten 2011 zwei Schuljahrgänge die Hochschulreife erworben. Die Zahl der Studienberechtigten stieg daher um 55,2 Prozent beziehungsweise um 42,6 Prozent. Im früheren Bundesgebiet nahm die Zahl der Absolventen in fast allen Ländern zu.

In Ostdeutschland sank sie hingegen aufgrund der demografischen Entwicklung um über 13 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen

Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen

Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle

Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle

Sechs Sätze, die Sie nie zu Ihren Kollegen sagen sollten

Sechs Sätze, die Sie nie zu Ihren Kollegen sagen sollten

Kommentare