Wer für die Karriere über Leichen geht

Berlin -  Was würden Sie alles für Ihren beruflichen Aufstieg tun? Nach einer weltweiten Umfrage von Monster.de lehnen die meisten Arbeitnehmer unethisches Verhalten ab. In einem Land allerdings herrschen weniger Skrupel.

Sechs Prozent würden schummeln, um im Job voran zu kommen. Nur vier Prozent würden sich auch mit dem Gesetz anlegen, wenn sie davon Vorteile hätten. Das berichtet meedia.de unter Berufung auf das Jobportal Monster.de.

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

Die meisten Befragten hielten allerdings nichts von solchem Verhalten. 86 Prozent weltweit und 88 Prozent in Deutschland gaben an, die Firmenrichtlinien immer einzuhalten. Deutschland und Mexiko liegen sogar gleichauf, wenn es um die Arbeitsmoral geht.

Die Niederländer allerdings sehen dies ein wenig anders: Zwölf Prozent würden es in Kauf nehmen, mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

Bleibt die Frage, ob dies der Karriere wirklich auf die Sprünge hilft?

kf

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Meistgelesene Artikel

Netz feiert Frau für offenherzige Fotos - jetzt wurde sie gefeuert

Netz feiert Frau für offenherzige Fotos - jetzt wurde sie gefeuert

Diese Frage ist 90 Prozent aller Bewerber unangenehm

Diese Frage ist 90 Prozent aller Bewerber unangenehm

Bosch-Mitarbeiter profitieren jetzt von einem großartigen Angebot

Bosch-Mitarbeiter profitieren jetzt von einem großartigen Angebot

Die zehn größten Irrtümer bei der Bewerbung

Die zehn größten Irrtümer bei der Bewerbung

Kommentare