Keine Ausnahme mehr

Studie: Jeder Vierte arbeitet regelmäßig abends

+
Regelmäßige Arbeit in den Abendstunden ist für viele Beschäftigte keine Ausnahme mehr. 

Beschäftigte in Deutschland arbeiten häufig abends - so das Ergebnis einer neuen Studie. Sie zeigt auch, wie es um die Schicht- und Sonntagsarbeit bestellt ist.

Dortmund - Rund jeder Vierte (24,6) arbeitet ständig oder regelmäßig in den Abendstunden. Das zeigt eine neue Publikation der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua).

Regelmäßig am Samstag zu schuften, ist ebenfalls keine Ausnahme. Das macht im Schnitt mehr als jeder Fünfte (23,7 Prozent). Deutlich weniger verbreitet sind Schichtarbeit (15,5 Prozent), Sonn- und Feiertagsarbeit (13,8 Prozent) sowie Nachtarbeit (9,4 Prozent).

Die Daten beruhen auf einer repräsentativen Erwerbstätigenbefragung, für die 20 036 Personen interviewt wurden.

dpa/tmn

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Elektromotoren und dreiste Kopien auf der Auto Shanghai

Elektromotoren und dreiste Kopien auf der Auto Shanghai

Scheeßeler Heringsessen

Scheeßeler Heringsessen

Launischer April endet unterkühlt

Launischer April endet unterkühlt

Meistgelesene Artikel

Wer auf zwei Wörter verzichtet, soll dadurch erfolgreicher werden

Wer auf zwei Wörter verzichtet, soll dadurch erfolgreicher werden

So dreist lügen die Deutschen bei der Arbeit

So dreist lügen die Deutschen bei der Arbeit

Bewerbung: Mit diesen drei Tipps machen Sie richtig Eindruck

Bewerbung: Mit diesen drei Tipps machen Sie richtig Eindruck

Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten

Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten

Kommentare