Ständig kalte Füße im Büro: Erkältungsursache liegt woanders

+
Mancher leidet unter kalten Füßen im Winter im Büro. Foto: Roland Weihrauch

Im Winter hat man häufig kalte Hände oder auch kalte Füße. Ist man zuhause, helfen dicke Socken oder eine wärmende Decke. Im Büro sieht das anders aus. Und wenn dann noch die Nase läuft... Gibt es da eigentlich einen Zusammenhang?

Bremen (dpa/tmn) - Mancher hat im Büro ständig kalte Füße und Hände. Viele vermuten dann, dass darin die Ursache für eine Erkältung liegt. Doch das ist nicht der Fall, sagt Hans-Michael Mühlenfeld, Hausarzt in Bremen.

Kalte Hände oder Füße können ein Anzeichen für eine Kreislaufschwäche sein. Kälte allein mache aber nicht krank. Ursache für eine Erkältung sind in der Regel Viren.

Was allerdings stimmt: Die kalten Füße oder Hände können dazu führen, dass das Immunsystem geschwächt ist. Dadurch werden Erkältungen wahrscheinlicher. Wer häufiger kalte Hände und Füße hat, kann den Kreislauf anregen, indem er zum Beispiel öfter einmal vom Schreibtisch aufsteht und ein paar Schritte geht.

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Was beim Urlaub am Jahresanfang geht und was nicht

Was beim Urlaub am Jahresanfang geht und was nicht

Bei viel Stress im Job ist körperliche Fitness wichtig

Bei viel Stress im Job ist körperliche Fitness wichtig

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Kommentare