Virtuell überzeugen

+

Die neue Ausgabe von Staufenbiel "Bewerben im Web" gibt Studenten und Absolventen Tipps und Informationen rund um den digitalen Weg zum Job. Denn der Berufseinstieg führt häufig durch das Internet.

Im Bewerbungsprozess ist das Internet kaum noch wegzudenken: Jobsuche, elektronische Bewerbung, Online-Auswahlverfahren. Staufenbiel Bewerben im Web verrät, wie sich Interessenten über Unternehmen und Anforderungen informieren können und worauf sie im elektronischen Bewerbungsprozess achten müssen.

Auch das Privatleben findet zunehmend in der virtuellen Welt statt. Manchmal mit bitteren Folgen für Bewerber. Denn auch Personaler informieren sich im Netz über potenzielle Mitarbeiter. Der Ratgeber zeigt, wie Jobsuchende ihr Online-Image pflegen können, um auch in der Berufswelt zu überzeugen.

Der Karriere-Kompass Staufenbiel "Bewerben im Web" liefert jede Menge Tipps für den Berufseinstieg – und die richtigen Ansprechpartner gleich mit. In „Arbeitgeber im Profil“ finden Sie Kurzporträts von mehr als 20 Top-Arbeitgebern aus den verschiedensten Branchen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Meistgelesene Artikel

Kündigung wegen Krankheit: In diesen Fällen könnten Sie entlassen werden

Kündigung wegen Krankheit: In diesen Fällen könnten Sie entlassen werden

Gehalt: Das verdienen die Deutschen im Durchschnitt

Gehalt: Das verdienen die Deutschen im Durchschnitt

Verrückt: Jeder zweite Japaner scheitert an dieser Mathe-Aufgabe für Fünftklässler

Verrückt: Jeder zweite Japaner scheitert an dieser Mathe-Aufgabe für Fünftklässler

Verspätet zur Arbeit: Wer dem Unwetter die Schuld gibt, kann Probleme kriegen

Verspätet zur Arbeit: Wer dem Unwetter die Schuld gibt, kann Probleme kriegen

Kommentare