Ruhetage auf Skihütten

Österreichs Gastgewerbe sucht Personal

+
Im österreichischen Hotel- und Gastgewerbe sind derzeit 9000 Stellen nicht besetzt. Foto: Felix Kästle/Symbolbild

Vom Skiverleih bis zur Betreuung im Wellness-Bereich: Wer im Hotel- und Gastgewerbe arbeiten möchte, könnte in Österreich fündig werden. Hier wird in bestimmten Berufen händeringend nach Personal gesucht.

Wien (dpa) - Das Hotel- und Gastgewerbe in Österreich sucht dringend Personal. Aktuell seien 9000 Stellen in der Branche nicht besetzt, erklärte die Wirtschaftskammer Österreich in Wien. Wegen der Personalknappheit müssten Betriebe zusätzliche Ruhetage einführen.

"Selbst bei den ersten Skihütten gibt es Ruhetage - vor einigen Jahren war das undenkbar", berichtete eine Sprecherin. Während es genügend Skilehrer gebe, fehlten Mitarbeiter in den Skiverleih-Stationen oder in den Wellness-Bereichen der Hotels.

Die Branche wachse enorm. Im Juli seien 238.000 Menschen in Hotels und Gaststätten tätig gewesen. Seit 2009 habe die Branche 40.000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Knackiger Wintersport im Mini

Knackiger Wintersport im Mini

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Meistgelesene Artikel

Aufgepasst: Diese fünf Sternzeichen starten 2020 im Job richtig durch

Aufgepasst: Diese fünf Sternzeichen starten 2020 im Job richtig durch

Check: So hoch ist das durchschnittliche Einkommen der Deutschen wirklich 

Check: So hoch ist das durchschnittliche Einkommen der Deutschen wirklich 

Jobs mit dem geringsten Ansehen in Deutschland - ist Ihrer auch dabei?

Jobs mit dem geringsten Ansehen in Deutschland - ist Ihrer auch dabei?

Überraschend: Wer einen höheren Schulabschluss hat, hat weniger Krankheitstage

Überraschend: Wer einen höheren Schulabschluss hat, hat weniger Krankheitstage

Kommentare