Auf Platz 1 der Rangliste

Lehrlinge wollen am liebsten Kaufmann werden

Wiesbaden - Der Kaufmannsberuf führt nach wie vor die Rangliste der am häufigsten gewählten Ausbildungsberufe in Deutschland an.

Im vergangenen Jahr schlossen hierzulande fast 33.200 Jugendliche einen Vertrag zur Ausbildung als Kauffrau oder Kaufmann im Einzelhandel ab, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Zu den fünf häufigsten Ausbildungsberufen, die seit sieben Jahren unverändert die Spitzengruppe bilden, gehören zudem Verkäufer, Bürokauffrau oder -kaufmann sowie Industriekauffrau oder -kaufmann.

Bei den Mädchen stand bei der Berufswahl die Ausbildung zur Kauffrau an der Spitze. Jungen dagegen wollten am liebsten Kraftfahrzeugmechatroniker werden.

Nach Angaben der Statistiker schlossen im Vorjahr gut 565.820 Jugendliche einen neuen Ausbildungsvertrag ab, das waren 1,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Mit dieser Krankmeldung blamierte er sich bei seinem Chef

Mit dieser Krankmeldung blamierte er sich bei seinem Chef

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung

Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten

Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten

Unzufrieden im Job? Die 25 besten Arbeitgeber Deutschlands 2017

Unzufrieden im Job? Die 25 besten Arbeitgeber Deutschlands 2017

Kommentare