Jurastudenten beklagen Konkurrenzdenken und Anonymität

+
Studentin der Rechtswissenschaft in der Vorlesung: Das soziale Klima im Jura-Studium ist ganz schön rau. Foto: Friso Gentsch

Berlin (dpa/tmn) - Viel Konkurrenzdenken und große Anonymität: In Jura ist das soziale Klima rauer als in anderen Studienfächern. Das hat eine Studie des Bundesbildungsministeriums ergeben.

Fast jeder zweite Jurastudent (45 Prozent) sagt, dass Konkurrenzdenken in seinem Studium weit verbreitet ist. Das geht aus einer Studie des Bundesbildungsministeriums hervor. Zum Vergleich: In den Kultur- und in den Ingenieurwissenschaften empfindet das nur jeder Elfte (9 Prozent) so.

Gleichzeitig fühlt sich mehr als jeder zweite (53 Prozent) angehende Jurist in seinem Studiengang isoliert. In keinem anderen Studienfach gibt es ähnlich hohe Angaben. Am wenigsten verstehen Medizinstudenten das Problem. Hier fühlt sich nicht einmal jeder Fünfte (18 Prozent) isoliert.

Für die Studie hat die Arbeitsgruppe Hochschulforschung der Universität Konstanz im Wintersemester 2012/13 knapp 4900 Studierende befragt.

Studie zum pdf-Download

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Was beim Urlaub am Jahresanfang geht und was nicht

Was beim Urlaub am Jahresanfang geht und was nicht

Bei viel Stress im Job ist körperliche Fitness wichtig

Bei viel Stress im Job ist körperliche Fitness wichtig

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Kommentare