Jeder Dritte will die Arbeit 2015 lockerer angehen

+
In diesem Jahr wird die Arbeit nicht ganz so ernst genommen. Foto: Lukas Schulze

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - In diesem Jahr wollen viele Beschäftigte ihr Arbeit nicht mehr mit nach Hause nehmen. Das zeigt eine Umfrage. Das tut dem Ehrgeiz aber keinen Abbruch. Mehr Engagement und effizienteres Arbeiten ist dennoch angesagt.

Abends noch über die Arbeit nachgrübeln? Darauf haben viele im neuen Jahr keine Lust mehr. Mehr als jeder dritte Berufstätige (36 Prozent) hat sich vorgenommen, den Job 2015 lockerer zu sehen. Genauso viele (36 Prozent) wollen nach Feierabend besser abschalten. Das hat eine bevölkerungsrepräsentative Toluna-Umfrage ergeben.

Umgekehrt haben sich nicht wenige ein stärkeres berufliches Engagement verordnet: Jeder Fünfte (19 Prozent) will 2015 effizienter arbeiten. Fast genauso viele (17 Prozent) wollen sich im Job stärker engagieren. Das sind allerdings deutlich weniger als 2014. Damals sagten das 31 Prozent. Im Auftrag des Personaldienstleisters Manpower wurden 1000 Bundesbürger im Dezember 2014 befragt, darunter 752 Berufstätige.

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen

Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen

An dieser einen Sache erkennen Profis, wer der geborene Anführer ist

An dieser einen Sache erkennen Profis, wer der geborene Anführer ist

Wie erkläre ich dem Personaler, warum mir gekündigt wurde? 

Wie erkläre ich dem Personaler, warum mir gekündigt wurde? 

Kommentare