Eigene Effizienz steigern

Homeoffice einrichten: Mit diesen Tipps arbeiten Sie gut von zu Hause aus

+
Wie Sie richtig Ihr Homeoffice einrichten und zu Hause produktiv arbeiten, verraten Ihnen diese Tipps!

Sie möchten von zu Hause aus arbeiten? Diese Tipps zeigen, wie Sie Ihr Homeoffice einrichten, damit Sie effektiv sind – lesen Sie mehr!

Ihr Chef kennt die Vorteile der Heimatarbeit oder Sie haben sich selbstständig gemacht – und planen ein Büro daheim? Geregelte Arbeitszeiten, strukturiertes Geschäftsumfeld, unkomplizierte Kommunikation mit Kollegen: All das wird für Sie von nun an anders. Damit Sie weiterhin produktiv arbeiten, sollten Sie vorerst Ihr Homeoffice einrichten – und ein paar Grundregeln fürs zu Hause arbeiten beherzigen.

Homeoffice einrichten: gute Voraussetzungen checken

Bevor Sie damit starten, Ihr Homeoffice einzurichten, überprüfen Sie, ob Ihr Büro daheim einige wichtige Anforderungen erfüllt:

  • separates Arbeitszimmer
  • störungsfreies Umfeld
  • genügend Platz auf dem Arbeitstisch
  • guter Bürostuhl, der eine ergonomische Sitzposition ermöglicht
  • ausreichend Stauraum für Ihre Unterlagen und Hilfsmittel
  • arbeitsgerechte Ausleuchtung des Arbeitsplatzes

Können Sie alle Punkte abhaken, geht es ans Eingemachte: konkrete Ausstattung planen, Verhaltensregeln festlegen, zusätzliche Hilfsmittel anschaffen. Sie sind nun „Ihr eigener Chef“ und Ihre Effizienz ist komplett in Ihrer Hand.

Arbeitshilfsmittel durchdenken

Was müssen Sie an Ihrem Arbeitszimmer verändern, damit es funktioneller wird? Fehlen Ihnen Ablageflächen, schaffen Wandregale und stapelbare Elemente Abhilfe. Verändern Sie die Tischposition, damit Sie nicht mit dem Rücken zur Tür oder zum Fenster sitzen. Bringen Sie ein Rollo an, wenn Ihr Bildschirm zu sehr vom Tageslicht angestrahlt wird. Überlegen Sie sich zudem, welche Hilfsmittel wie Tischkalender oder Jahresplaner Ihr Selbstmanagement verbessern können. Eventuell benötigen Sie einen guten Drucker oder einen Scanner. Wie sieht es mit der schnellen Internetverbindung aus? To-do-Listen, selbst gesetzte Deadlines und eine schriftlich festgehaltene Tagesagenda helfen, den Arbeitsalltag zu strukturieren.

Störfaktoren beseitigen

Ablenkungsfaktoren wie einladende Polstermöbel oder redebedürftige Freundin am Telefon stören Ihre Konzentration. Wenn Sie Ihr Homeoffice so einrichten, dass Sie mögliche Störungen minimieren, sind Sie auf dem richtigen Weg. Teilen Sie allen mit, dass Sie arbeiten und nicht gestört werden möchten – oder hängen Sie bei Bedarf das “Bitte nicht stören“-Schild an die Tür.

Arbeitszeiten festlegen

Haben Sie Ihr Homeoffice eingerichtet und Ihre neuen „Spielregeln“ nach draußen kommuniziert, reglementieren Sie durch ein paar Richtlinien Ihr eigenes Verhalten. Geregelte Arbeitszeite n, ähnlich wie im Büroleben, sind ein Muss. Trennen Sie strikt Ihre Arbeit und Freizeit. Das vereinfacht auch die Kommunikation mit Kollegen und Kunden. Machen Sie zudem gezielt Pausen und halten Sie sich in dieser Zeit von den Social Media-Kanälen fern. Sie sind kaum regenerativ, denn auch Ihre Augen brauchen Erholung – nicht nur Ihr Gehirn. Ein kurzer Spaziergang hingegen steigert Ihr Konzentrationsvermögen – und somit Ihre Produktivität!

Richtig kleiden

Ihre Selbstmotivation steigern Sie, wenn Sie sich so kleiden, als würden Sie ins Büro gehen. Dieser psychologische Effekt ist nicht zu unterschätzen: Durch die angemessene Kleidung stellen Sie sich auf die Arbeit erst richtig ein. Denken Sie dabei an eine typische Situation: Erwarten Sie vielleicht den hypothetischen Kundenbesuch? Dann sollten Sie mit Ihrem Auftreten einen präsentablen Eindruck hinterlassen.

Wer sich sein Homeoffice so einrichtet, dass dieses den Büroalltag genau nachbildet, steigert seine Effizienz und hat schlussendlich mehr von seiner Freizeit.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test

So wird die Kartoffel zum Topmodel

So wird die Kartoffel zum Topmodel

Meistgelesene Artikel

Kündigung wegen Krankheit: In diesen Fällen droht Ihnen ein Rauswurf

Kündigung wegen Krankheit: In diesen Fällen droht Ihnen ein Rauswurf

Das verdienen die Deutschen im Durchschnitt

Das verdienen die Deutschen im Durchschnitt

Sie wollen mehr Gehalt? Dann sollten Sie diese zwei Wörter nie zu Ihrem Chef sagen

Sie wollen mehr Gehalt? Dann sollten Sie diese zwei Wörter nie zu Ihrem Chef sagen

Überraschend: Das dürfen Sie trotz Krankschreibung machen

Überraschend: Das dürfen Sie trotz Krankschreibung machen

Kommentare