15.000 Stellen frei

Handwerk: Azubis gesucht!

Passau - Nach dem Start des neuen Lehrjahres fehlen dem Handwerk noch zahlreiche Auszubildende.

„Es bieten sich noch alle Chancen: Unsere Betriebe haben noch etwa 15 000 Plätze zu vergeben und die Palette der angebotenen Berufe ist breit“, sagte Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, der „Passauer Neuen Presse“ (Donnerstagsausgabe).

Allerdings sei bei den Bewerbern auch Flexibilität gefragt. „Jugendliche sollten sich darüber im Klaren sein, dass sich die Möglichkeiten natürlich nach dem jeweils vorhandenen Angebot in einer Region richten - das gilt insbesondere für den ländlichen Raum“. Bis Ende August hätten sich rund 118 000 Jugendliche für eine berufliche Zukunft im Handwerk entschieden - 1700 oder 1,4 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Die Zahl der bereits jetzt abgeschlossenen Ausbildungsverträge liege über dem Niveau der vergangenen drei Jahre.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Wo arbeiten die zufriedensten Mitarbeiter Deutschlands?

Wo arbeiten die zufriedensten Mitarbeiter Deutschlands?

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Bei Verletzung von Datenschutz-Vorschriften droht Kündigung

Bei Verletzung von Datenschutz-Vorschriften droht Kündigung

Freizustellende Betriebsräte: Leiharbeiter zählen mit

Freizustellende Betriebsräte: Leiharbeiter zählen mit

Kommentare