Gute Chancen für Azubis - Firmen auf Bewerbersuche

Berlin - Azubis sind wieder gefragt. Die Zahl der Neuverträge für Auszubildende stieg im ersten Halbjahr 2011 deutlich, teils sogar zweistellig.

So berichtete “bild.de“ am Freitag, die Kammern hätten 186.786 Ausbildungsverträge abgeschlossen.

Das entspreche einer Steigerung um 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Zur Begründung nannte DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann Vorzieheffekte: “Die Betriebe schließen früher als in den vergangenen Jahren Ausbildungsverträge ab.“ Es gebe Probleme, geeignete Bewerber zu finden. “Viele Betriebe starten schon jetzt die Suche nach den besten Bewerbern für 2012.“

Rangliste: Welchen Berufen wir vertrauen

Rangliste: Welchen Berufen wir vertrauen

Die Zahl der neuen Ausbildungsverträge im Handwerk lag bei 57.818, 6,2 Prozent höher als im ersten Halbjahr 2010. Bei den Freien Berufen stieg die Zahl der Verträge um 3,7 Prozent auf 24.320. Am Vortag hatte die Handwerkskammer Berlin ein Plus von 15,8 Prozent bei Ausbildungsverträgen gemeldet.

dapd

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Was beim Urlaub am Jahresanfang geht und was nicht

Was beim Urlaub am Jahresanfang geht und was nicht

Bei viel Stress im Job ist körperliche Fitness wichtig

Bei viel Stress im Job ist körperliche Fitness wichtig

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Kommentare