Neue Studie

In Großraumbüros arbeiten Mitarbeiter anders, als Chefs annehmen

+
Großraumbüros sind schlechter, als viele Chefs denken.

In Großraumbüros reden alle viel mehr miteinander und sprühen vor guter Ideen, so die Theorie vieler Chefs. Doch weit gefehlt - Forscher belegen nun einen ganz anderen Effekt.

Das Märchen vom Großraumbüro, in der die Mitarbeiter sich munter über Projekte austauschen und die Kreativität keine Grenzen kennt, hat nun wohl ausgedient. Jedenfalls wenn es um die Ergebnisse einer neuen Studie geht. 

Großraumbüros hemmen Kommunikation statt sie zu fördern

Die Wissenschaftler Ethan Bernstein und Stephen Turban von der Universität Harvard haben herausgefunden, dass Großraumbüros die Kommunikation hemmen, statt sie zu fördern. Dachten bisher viele Vorgesetzte, dass fehlende Wände und Türen es den Mitarbeitern einfacher machen, miteinander zu reden, belegt diese Studie jetzt wohl den gegenteiligen Effekt. 

Auch interessant: Firma erlaubt Kinder im Büro - mit erstaunlichem Effekt.

Für die Studie hatten die Forscher die Mitarbeiter zweier großer, amerikanischer Unternehmen beobachtet, die ganze Abteilungen in Großraumbüros umstrukturierten. Dabei reduzierte sich die direkte Kommunikation von Angesicht zu Angesicht schlagartig um 70 Prozent - im gleichen Maße stieg die Nutzung von E-Mails und Messengern. 

Mitarbeiter schaffen sich ihre eigene Privatheit

Laut Bernstein und Turban sorge die fehlende Privatsphäre im Großraumbüro dafür, das sich Mitarbeiter ihre eigene Art von Privatraum schaffen - und die heißt: Weniger Reden, und dafür umso mehr schriftlich regeln. Wer die Flut an Nachrichten kennt, die täglich auf einen einprasseln, der versteht, dass hier Infos schnell untergehen - oder zu spät gelesen werden.  

Doch es kommt noch schlimmer: Durch die fehlende bzw. schlechte Kommunikation sinke auch die Produktivität einer Firma, berichten die Forscher im Fachjournal "Philosophical Transactions of the Royal Society B". Und das könnte vielen Unternehmen zu denken geben.

Lesen Sie auch: Bürokaffee - Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken.

Von Andrea Stettner

Sieben Dinge, die jeder heimlich im Büro macht

Ja, jeder macht heimlich Dinge, die so gar nichts mit der Arbeit zu tun haben - oder die man seinen Kollegen zumindest lieber verheimlicht. Wie zum Beispiel diese Dinge:
Ja, jeder macht heimlich Dinge, die so gar nichts mit der Arbeit zu tun haben - oder die man seinen Kollegen zumindest lieber verheimlicht. Wie zum Beispiel das hier:  © iStock / AntonioGuillem
Wenn der kleine Heißhunger kommt, Sie aber nichts mehr im Kühlschrank haben, lockt all zu gerne die Schreibtischschublade des abwesenden Kollegen. Hatte der nicht erst neue Schokoriegel deponiert? Und schwupps landet das "verbotene" Leckerli heimlich in Ihrem Mund.
Wenn der kleine Heißhunger kommt, Sie aber nichts mehr im Kühlschrank haben, lockt all zu gerne die Schreibtischschublade des abwesenden Kollegen. Hatte der nicht erst neue Schokoriegel deponiert? Und schwupps landet das "verbotene" Leckerli heimlich in Ihrem Mund. © pixabay
Der neue Volontär aus dem Nachbarbüro sieht eigentlich ganz süß aus? Nicht wenige spionieren während der Arbeitszeit ihre Arbeitskollegen via Facebook, Google und Co. aus. Sehr zum Leidwesen ihres Arbeitspensums.
Der neue Volontär aus dem Nachbarbüro sieht eigentlich ganz süß aus? Nicht wenige spionieren während der Arbeitszeit ihre Arbeitskollegen via Facebook, Google und Co. aus. Sehr zum Leidwesen ihres Arbeitspensums. © pixabay
Sie wollen gerade Feierabend machen - da sehen Sie, wie der Chef Richtung Aufzug läuft. Aber allein mit dem nörgelnden Vorgesetzten auf eineinhalb Quadratmeter? Das muss nicht sein, denken Sie, und huschen lieber ins Treppenhaus
Sie wollen gerade Feierabend machen - da sehen Sie, wie der Chef Richtung Aufzug läuft. Aber allein mit dem nörgelnden Vorgesetzten auf eineinhalb Quadratmetern? Das muss nicht sein, denken Sie und huschen lieber ins Treppenhaus.  © pixabay
In der Materialkammer lagern Unmengen an Schreibutensilien, die Sie zuhause gut gebrauchen könnten? "Sieht ja keiner", denken Sie - und schon steckt der schöne Kuli in der Jackentasche. Doch Vorsicht: Für solche Kavaliersdelikte drohen Ihnen ernste Konsequenzen. 
In der Materialkammer lagern Unmengen an Schreibutensilien, die Sie zuhause gut gebrauchen könnten? "Sieht ja keiner", denken Sie - und schon steckt der schöne Kuli in der Jackentasche. Doch Vorsicht: Für solche Kavaliersdelikte drohen Ihnen ernste Konsequenzen.  © pixabay
Die letzte Nacht war kurz und Sie müssten dringend ein Nickerchen machen? Da bietet sich das stille Örtchen doch als perfekter Platz für ein kurzes Power-Napping an! Andere gönnen sich dort auch gerne eine Surf-Pause mit dem Smartphone - besonders, wenn Handy-Verbot herrscht.
Die letzte Nacht war kurz und Sie müssten dringend ein Nickerchen machen? Da bietet sich das stille Örtchen doch als perfekter Platz für ein kurzes Power-Napping an! Andere gönnen sich dort auch gerne eine Surf-Pause mit dem Smartphone - besonders, wenn Handy-Verbot herrscht. © pixabay
Egal ob Urlaubsreise, die schicken Stiefel oder die mega angesagten Konzerttickets: Die meisten von uns shoppen heimlich im Internet, während der Quartalsbericht oder der neue Artikel noch ein bisschen warten muss.
Egal, ob Urlaubsreise, die schicken Stiefel oder die mega-angesagten Konzerttickets: Die meisten von uns shoppen heimlich im Internet, während der Quartalsbericht oder der neue Artikel noch ein bisschen warten muss. © pixabay
Sie sind der letzte im Büro und brauchen noch dringend einen coolen Post für Instagram? Nicht wenige verlockt das zum ausgiebigen Selfie-Shooting #überstunden #workinghard 
Sie sind der Letzte im Büro und brauchen noch dringend einen coolen Post für Instagram? Nicht wenige verlockt das zum ausgiebigen Selfie-Shooting #überstunden #workinghard  © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Ottersberger Herbstmarkt

Ottersberger Herbstmarkt

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Meistgelesene Artikel

Gehalt bei McDonald's: Wie viel verdient eigentlich ein Mitarbeiter?

Gehalt bei McDonald's: Wie viel verdient eigentlich ein Mitarbeiter?

Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten? 

Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten? 

Zug-Rätsel für Zweitklässler lässt Eltern verzweifeln

Zug-Rätsel für Zweitklässler lässt Eltern verzweifeln

Muss mir mein Arbeitgeber für eine Beerdigung freigeben?

Muss mir mein Arbeitgeber für eine Beerdigung freigeben?

Kommentare