Keine zu persönlichen Geschenke machen

+
Süßigkeiten sind ein ideales Geschenk.

Bonn - Geschenke an Geschäftspartner dürfen nicht zu persönlich sein. Das empfiehlt Agnes Jarosch vom Deutschen Knigge-Rat in Bonn. Schmuck oder Parfüm sei als Präsent im beruflichen Umfeld unpassend.

Besser seien unverfängliche Dinge wie Bildbände, Süßigkeiten oder edles Büromaterial wie ein ledereingebundener Notizblock. Es sei es auch keine gute Idee, Kollegen mit Geschenken belehren oder bekehren zu wollen.

Berufstätige sollten einem überzeugten Jeansträger unter ihren Kollegen oder Geschäftspartnern also keine Krawatte schenken, damit er seinen Kleidungsstil ändert. Noch stilloser sei es, einem übergewichtigen Mitarbeiter zu Weihnachten statt Pralinen ein Diätbuch in die Hand zu drücken.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen

Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen

An dieser einen Sache erkennen Profis, wer der geborene Anführer ist

An dieser einen Sache erkennen Profis, wer der geborene Anführer ist

Wie erkläre ich dem Personaler, warum mir gekündigt wurde? 

Wie erkläre ich dem Personaler, warum mir gekündigt wurde? 

Kommentare