Frauen sollten sich im Männerteam nicht verleugnen

Köln  - Arbeitet eine Frau nur mit Männern zusammen, ahmt sie diese besser nicht nach. “Man sollte nicht versuchen, die Männerrolle anzunehmen“, riet Susanne Wilmking vom Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches.

Viele Frauen versuchten dann, besonders “tough“ aufzutreten. Oder sie bemühten sich, extrem hart durchzugreifen und sich nur an Fakten zu orientieren. Früher sei das für Frauen wichtig gewesen, um beruflich erfolgreich zu sein. “Ich bin aber überzeugt, dass wir in einer Umbruchphase sind“, sagte Wilmking.

Weibliche Faktoren seien immer mehr gefragt - und sie täten Firmen gut. Dazu gehöre zum Beispiel, sich auch mal auf sein Bauchgefühl zu verlassen. Es bedeute außerdem, eine offenere Kommunikation zu pflegen, Gefühle zu zeigen und nicht immer recht haben zu wollen.

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Meistgelesene Artikel

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung

Mit dieser Krankmeldung blamierte er sich bei seinem Chef

Mit dieser Krankmeldung blamierte er sich bei seinem Chef

Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten

Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten

Unzufrieden im Job? Die 25 besten Arbeitgeber Deutschlands 2017

Unzufrieden im Job? Die 25 besten Arbeitgeber Deutschlands 2017

Kommentare