Reine Provokation?

Dieser Karriere-Tipp von Elon Musk schockt junge Studenten

+
Tesla-Chef Elon Musk verrät jungen Menschen gerne, wie sie erfolgreich werden.

Tesla-Chef Elon Musk ist die Ikonie vieler junger Gründer. Als ein Student ihn um einen Erfolgstipp bittet, reagiert der jedoch anders als erwartet. 

Elon Musk weiß, was es braucht, um ein Unternehmen zu gründen und aufzubauen. Er selbst ist megaerfolgreich, führte die Tech-Unternehmen Tesla und SpaceX zum Erfolg und ist auch am Online-Bezahlsystem PayPal beteiligt. 

Elon Musk: Sein Erfolgstipp bringt Studenten zum Staunen

Deshalb erhoffen sich viele junge GründerInspiration und gute Ratschläge von dem angesehenen Geschäftsmann, um mit einer guten Idee und viel Engagement durchstarten zu können. Sein Erfolgsgeheimnis hat er auch schon bei vielen Gelegenheiten, wie bei der TED-Konferenz in Kalifornien, verraten. Doch als ein Student der Draper Universität den Unternehmer um einen Erfolgstipp bittet, schockiert er die anwesenden Studenten mit einer Aussage, die sie so nicht erwartet hatten.

Auf die Frage, was für ihn der wichtigste Tipp für Gründer sei, soll Musk laut dem Karriere-Portal BusinessInsider schlicht geantwortet haben: "Macht es nicht."Wie bitte? Die Studenten dürften bei dieser Aussage des Tech-Gurus nicht schlecht gestaunt haben. Dennoch ergibt sie Sinn: "Ich denke, dass es sehr schwer ist ein Unternehmen zu starten und es ist es schmerzhaft", verriet Musk weiter.

"Ein Freund von mir beschreibt das Ganz gut, wie es ist ein Startup zu gründen: Es ist wie Glas zu essen und in den Abgrund zu starren. Wenn man echt daran hängt, dann sollte man nur das machen, aber aus keinem anderen Grund. Wenn du also inspirierende Worte hören willst, lauten sie: 'Macht es nicht'."

Mehr dazuMit diesem Satz entlarvt Elon Musk, ob Mitarbeiter Zeit vergeuden.

Ein Unternehmen zu gründen ist harte Arbeit, die viel Durchhaltevermögen verlangt

Ein Startup zu gründen, bedeutet vor allem: viel, viel harte Arbeit. Man steht morgens mit dem Gedanken an sein "Baby" auf und geht abends damit ins Bett. Das weiß man in Deutschland spätestens seit der beliebten Gründer-Show "Die Höhle der Löwen", in der junge Start-ups nach Investoren suchen. 

Um mit seiner Firma richtig erfolgreich zu sein, muss man viele Risiken eingehen, vor allem finanziell und auch Niederlagen wegstecken können. Das liegt nicht jedem. Deshalb sollte nur derjenige ein Startup gründen, der bereit ist, diesen steinigen Weg zu gehen. 

Wer nur den schnellen Erfolg sieht und lediglich sein eigener Chef sein will, der landet schneller auf dem Abstellgleis, als ihm lieb ist. Deshalb warnt Elon Musk mit dieser Aussage all jene, die nicht 100-prozentig mit dem Herzen dabei sind: Lasst es lieber, sonst geht ihr unter

Lesen Sie auch, wie es Elon Musk schafft, 100 Stunden pro Woche zu arbeiten und welcher kniffligen Frage sich Bewerber bei Tesla stellen müssen.

Von Andrea Stettner

Elf Dinge, die erfolgreiche Menschen jeden Morgen im Büro machen

Ganz klar: Wer pünktlich im Büro ist, hat Zeit sich zu sortieren und stressfrei in den Tag zu starten. Wer jedoch schon in der Früh unter Zeitdruck gerät, verliert schnell den Überblick.
Ganz klar: Wer pünktlich im Büro ist, hat Zeit sich zu sortieren und stressfrei in den Tag zu starten. Wer jedoch schon in der Früh unter Zeitdruck gerät, verliert schnell den Überblick. © pixabay
Bevor Sie am Tisch Platz nehmen, sollten Sie nochmal die Gelegenheit nutzen, sich zu bewegen. Egal ob Stehen, Laufen oder Strecken - die Bewegung tut Ihnen gut und bringt den Kreislauf in Schwung.
Bevor Sie am Tisch Platz nehmen, sollten Sie nochmal die Gelegenheit nutzen, sich zu bewegen. Egal ob Stehen, Laufen oder Strecken - die Bewegung tut Ihnen gut und bringt den Kreislauf in Schwung. © pixabay
Überprüfen Sie außerdem, ob der Bürostuhl richtig eingestellt ist und sich alles, was Sie brauchen, in Reichweite befindet. So sorgen Sie für ein bequemes Umfeld - und gleichzeitig eine bessere Stimmung.
Überprüfen Sie außerdem, ob der Bürostuhl richtig eingestellt ist und sich alles, was Sie brauchen, in Reichweite befindet. So sorgen Sie für ein bequemes Umfeld - und gleichzeitig eine bessere Stimmung. © pixabay
Ein Lächeln auf den Lippen reicht oft schon aus, um die Motivation im Büro zu steigern. Dafür bieten sich ganz kleine Rituale wie eine tägliche Mail mit dem "Witz des Tages" - und schon ist Ihre Stimmung aufgehellt.
Ein Lächeln auf den Lippen reicht oft schon aus, um die Motivation im Büro zu steigern. Dafür bieten sich ganz kleine Rituale an wie eine tägliche Mail mit dem "Witz des Tages" - und schon ist Ihre Stimmung aufgehellt. © pixabay
Sie halten sich für besonders multitaskingfähig und wollen das täglich unter Beweis stellen? Dann boykottieren Sie sich eher selbst. Forscher der Universität von Stanford wollen herausgefunden haben, dass es produktiver ist, eine Sache nach der anderen zu erledigen.
Sie halten sich für besonders multitaskingfähig und wollen das täglich unter Beweis stellen? Dann boykottieren Sie sich eher selbst. Forscher der Universität von Stanford wollen herausgefunden haben, dass es produktiver ist, eine Sache nach der anderen zu erledigen. © pixabay
Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten Sie erst einmal einen Blick in Ihren Kalender werfen: Stehen wichtige Termine an? Muss heute etwas ganz dringend erledigt werden? So haben Sie einen schnellen Überblick, können sich organisieren und auf die Aufgaben vorbereiten.
Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten Sie erst einmal einen Blick in Ihren Kalender werfen: Stehen wichtige Termine an? Muss heute etwas ganz dringend erledigt werden? So haben Sie einen schnellen Überblick, können sich organisieren und auf die Aufgaben vorbereiten. © pixabay
Schätzen Sie gleich am Morgen die Laune Ihrer Kollegen ein. Gerade Chefs sollten mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen, um sicherzustellen, dass die Stimmung gut ist und somit der Tag produktiv wird.
Schätzen Sie gleich am Morgen die Laune Ihrer Kollegen ein. Gerade Chefs sollten mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen, um sicherzustellen, dass die Stimmung gut ist und somit der Tag produktiv wird. © pixabay
Den sozialen Aspekt sollten Sie auch in der Arbeit nicht vernachlässigen: Nutzen Sie morgens - vor allem als Führungskraft - die Gelegenheit Ihre Mitarbeiter oder Kollegen zu begrüßen. Dieser menschliche Ansatz ist ansteckend und motiviert.
Den sozialen Aspekt sollten Sie auch in der Arbeit nicht vernachlässigen: Nutzen Sie morgens - vor allem als Führungskraft - die Gelegenheit Ihre Mitarbeiter oder Kollegen zu begrüßen. Dieser menschliche Ansatz ist ansteckend und motiviert. © pixabay
Wer jeden Tag einen Papierberg durchwühlen muss, um an wichtige Unterlagen zu gelangen, tut sich keinen Gefallen. Sorgen Sie stets für Ordnung auf dem Schreibtisch - am besten gleich am Morgen.
Wer jeden Tag einen Papierberg durchwühlen muss, um an wichtige Unterlagen zu gelangen, tut sich keinen Gefallen. Sorgen Sie stets für Ordnung auf dem Schreibtisch - am besten gleich am Morgen. © pixabay
Schreiben Sie sich nicht nur auf, was getan werden muss, sondern am besten auch in einer realistischen Reihenfolge. Denn wer am Morgen schon Prioritäten setzt, startet gut vorbereitet in den Tag. Die wichtigsten Aufgaben sollten Sie sofort angehen, weil zu Tagesbeginn der Elan noch am größten ist.
Schreiben Sie sich nicht nur auf, was getan werden muss, sondern am besten auch in einer realistischen Reihenfolge. Denn wer am Morgen schon Prioritäten setzt, startet gut vorbereitet in den Tag. Die wichtigsten Aufgaben sollten Sie sofort angehen, weil zu Tagesbeginn der Elan noch am größten ist. © pixabay
Denken Sie öfter mal darüber nach, wie Sie anderen helfen können. Denn wer den Kollegen unter die Arme greift, ist meistens zufriedener und weniger gestresst - wie der Präident des American Enterprise Instituts Arthur C. Brooks meint. Der Grund: Man steht nicht selbst im Mittelpunkt und kann enttäuschende Ergebnisse besser wegstecken.
Denken Sie öfter mal darüber nach, wie Sie anderen helfen können. Denn wer den Kollegen unter die Arme greift, ist meistens zufriedener und weniger gestresst - wie der Präident des American Enterprise Instituts Arthur C. Brooks meint. Der Grund: Man steht nicht selbst im Mittelpunkt und kann enttäuschende Ergebnisse besser wegstecken. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Fotostrecke BVB vs. Werder: Liebe für Sahin und Kohfeldt on fire

Fotostrecke BVB vs. Werder: Liebe für Sahin und Kohfeldt on fire

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Meistgelesene Artikel

Krankschreibung: Drei Irrtümer, die leider immer noch kursieren

Krankschreibung: Drei Irrtümer, die leider immer noch kursieren

Gehalt: Wie viel verdient man bei Lidl und Aldi?

Gehalt: Wie viel verdient man bei Lidl und Aldi?

Lösung Rätsel: An dieser Mathe-Aufgabe scheitern nicht nur Grundschüler

Lösung Rätsel: An dieser Mathe-Aufgabe scheitern nicht nur Grundschüler

Apple-Chef verrät, was er um vier Uhr morgens macht - und warum es so wichtig ist

Apple-Chef verrät, was er um vier Uhr morgens macht - und warum es so wichtig ist

Kommentare