Deutlich mehr Ausbildungsverträge abgeschlossen

Berlin - Rund 570.140 junge Menschen haben 2011 einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Das waren fast zwei Prozent oder 10.180 mehr als 2010, wie aus dem neuen Berufsbildungsbericht der Bundesregierung hervorgeht.

Das Kabinett beschloss den Bericht am Mittwoch. Einem deutlichen Rückgang bei der außerbetrieblichen Ausbildung stand ein Plus von vier Prozent oder 20.729 Verträgen bei den Lehrstellen in den Betrieben entgegen.

Die Zahl der sogenannten Altbewerber, die sich schon mehrfach erfolglos um eine Lehrstelle beworben haben, sank gegenüber 2010 um fast sechs Prozent.

Bundesbildungsministerin Annette Schavan appellierte an die Betriebe, weiter auf hohem Niveau auszubilden und vor allem den Jugendlichen mit schwierigen Voraussetzungen eine Chance zu geben.

Mehr Nachrichten zum Themenkomplex Beruf & Karriere

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Wo arbeiten die zufriedensten Mitarbeiter Deutschlands?

Wo arbeiten die zufriedensten Mitarbeiter Deutschlands?

Gemütlichkeit statt DIN-Norm: Wenn das Sofa zum Büro wird

Gemütlichkeit statt DIN-Norm: Wenn das Sofa zum Büro wird

Kommentare