Darum ist ein BH im Büro Pflicht

Stuttgart - Ein Büstenhalter ist für weibliche Arbeitnehmerinnen im Büro Pflicht. Das zumindest findet ein Mitglied des Deutschen Knigge-Rats. Eine stichhaltige Begründung dafür gibt es auch.

“Das gehört einfach zu einer vollständigen Kleidung dazu“, sagt die Karriereberaterin Carolin Lüdemann aus Stuttgart. “Man geht schließlich auch nicht mit nur einem Schuh oder einer Socke ins Büro.“ Ein Outfit sei einfach nicht komplett, wenn ein Teil der Unterwäsche wie der BH fehle.

Außerdem achten Frauen und Männer besser darauf, dass Unterwäsche sich unter der Bürokleidung nicht abzeichnet. “Beim Mann sieht es zum Beispiel nicht gut aus, wenn sich unter einem weißen Hemd ein T-Shirt oder Unterhemd abzeichnet“, so die Expertin, die auch Mitglied im Deutschen Knigge-Rat ist.

dpa

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Wer auf diese zwei Wörter verzichtet, soll erfolgreicher werden

Wer auf diese zwei Wörter verzichtet, soll erfolgreicher werden

Mit dieser Krankmeldung blamierte er sich bei seinem Chef

Mit dieser Krankmeldung blamierte er sich bei seinem Chef

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung

Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten

Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten

Kommentare