Darmkrebsrisiko:

Arbeitgeber nach Darmkrebs-Vorsorge fragen

+
Wer sich für die Möglichkeit einer Darmkrebsvorsorge interessiert, sollte den Chef auf entsprechende Möglichkeiten im Betrieb ansprechen.

Wenn Darmkrebs frühzeitig erkannt wird, sind die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung gut. Viele Arbeitgeber bieten entsprechende Vorsorgeuntersuchungen an. Wer den Chef nicht direkt ansprechen will, kann auch indirekt nach Möglichkeiten fragen.

München - Arbeitnehmer sollten sich erkundigen, ob der Arbeitgeber Vorsorgeuntersuchungen zu Darmkrebs anbietet. Manche machen das inzwischen aus dem Gedanken der Prävention heraus, denn nur gesunde Mitarbeiter können einem Fachkräftemangel langfristig entgegenwirken.

Beschäftigte sollten die Chance unbedingt wahrnehmen, sagt Christoph Oberlinner von der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin. Darmkrebs lasse sich gut behandeln, wenn er frühzeitig entdeckt wird.

Viele ließen solche günstigen Gelegenheiten jedoch ungenutzt verstreichen. Wer sich nicht traut, direkt beim Arbeitgeber nachzufragen, kann sich an den Betriebsarzt oder an den Betriebsrat wenden.

dpa

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Viele Unfälle am Bau im Winter: Arbeitsschutz sehr wichtig

Viele Unfälle am Bau im Winter: Arbeitsschutz sehr wichtig

Was beim Urlaub am Jahresanfang geht und was nicht

Was beim Urlaub am Jahresanfang geht und was nicht

Bei viel Stress im Job ist körperliche Fitness wichtig

Bei viel Stress im Job ist körperliche Fitness wichtig

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Kommentare