Baubranche will deutlich mehr ausbilden

Berlin - Die Baubranche will 2011 deutlich mehr Jugendliche als im Vorjahr ausbilden. So plane rund jedes sechste Unternehmen, in diesem Jahr mehr Ausbildungsplätze anzubieten als 2010.

Das teilt der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie mit. Damit ist der Anteil der Firmen deutlich gestiegen, die ihr Lehrstellenangebot ausbauen wollen - in den vergangenen beiden Jahren hatte das jeweils nur jedes zehnte Bauunternehmen vor. Die Daten ergeben sich aus einer Sonderauswertung einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Außerdem hat mehr als jedes zweite befragte Unternehmen (55 Prozent) angegeben, weniger Bewerbungen als früher zu bekommen. Drei Viertel der befragten Firmen (74 Prozent) klagten außerdem über eine mangelnde Ausbildungsreife der Schulabgänger. So kritisierten sie, dass bei jedem zweiten Bewerber selbst elementare Rechenfertigkeiten fehlten. An der DIHK-Umfrage hatten 630 Unternehmen aus der Baubranche teilgenommen.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Lieber Englisch: Stirbt die deutsche Sprache in Konzernen aus?

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Fortbildungskosten: Rückzahlung muss angemessen sein

Wo arbeiten die zufriedensten Mitarbeiter Deutschlands?

Wo arbeiten die zufriedensten Mitarbeiter Deutschlands?

Gemütlichkeit statt DIN-Norm: Wenn das Sofa zum Büro wird

Gemütlichkeit statt DIN-Norm: Wenn das Sofa zum Büro wird

Kommentare